7.2.13 Peak Oil und der neue Ölrausch

affe-0032.gif von 123gif.de07.02.13, 19h Jörg Schindler, Peak Oil und der neue Ölrausch. Die Förderung unkonventioneller Öl- und Gasvorkommen und die Zukunft der Energieversorgung. Vortrags- und DiskussionsabendSchweisfurth-Stiftung (Anmeldung ausschließlich über Fax (089 / 7675 8956) oder über Mail)

Vor wenigen Wochen hat die Internationale Energieagentur (IEA) in London ihren aktuellen „World Energy Outlook“ vorgestellt. Mit einer für viele überraschenden Prognose: In rund zehn Jahren, so die IEA-Experten, könnten die USA Länder wie Saudi-Arabien und Russland überholt haben und zum größten Öl- und Gasproduzenten der Welt werden. Selbst Exporte von Erdgas aus den USA werden vorausgesagt. Der globale Energierausch geht unvermindert weiter, so die Botschaft.

Grund für diesen Reichtum an Energieressourcen sind die sogenannten „nicht- konventionellen“ Öl- und Gasvorkommen wie Teersande, Schieferöl oder Schiefer- gase, die mit hohem technischen Aufwand erschlossen werden können – die gestiegenen Energiepreise machen es möglich. Der viel beschworene „Peak Oil“, also das Erreichen des weltweiten Ölfördermaximum, scheint wieder in weite Ferne gerückt.

Aber stimmt das? Wie sind die Prognosen der Internationalen Energieagentur zu bewerten? Wird das Ende des fossilen Zeitalters durch die „nicht-konventionelle“ Öl- und Gasförderung auf unabsehbare Zeit verschoben? Und welche Risiken sind mit dem sogenannten „Fracking“ verbunden, eine Fördermethode, bei der ein Gemisch aus Wasser, Sand und Chemikalien in tiefe Gesteinsschichten gepresst wird, um auf diese Weise die „nicht-konventionellen“ Öl- und Gasvorkommen zu erschließen? Ein umstrittenes Verfahren, das auch für den Einsatz in Deutschland bereits seit einigen Jahren diskutiert wird.

Der Wirtschaftswissenschaftler Jörg Schindler wird in seinem Vortrag diesen Fragen nachgehen. Er ist im Vorstand von ASPO Deutschland („Association for the Study of Peak Oil and Gas“),Gründungsmitglied der unabhängigen Energy Watch Group und war bis Ende 2008 Geschäftsführer der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH. Jörg Schindler ist Autor zahlreicher Studien und Bücher, die das sich abzeichnende Ende des Erdölzeitalters analysieren und Konzepte für eine postfossile Zukunft entwickeln.

Dr. Manuel Schneider, Geschäftsführer oekom e.V.. Münchner Forum Nachhaltigkeit

Kommentare sind geschlossen.