Tipp: Security USB-Stick

kd-rocit-blueOPTIMAL hat die „mobile Festplatte“ für die Westentasche: kommerziell verschlüsselter USB-Stick mit virtuellem Betriebssystem – All inclusive: Kanguru RocIT Defender ist Datenspeicher und Betriebssystem in eine. Deutschlandpremiere hatte der Super-USB-Stick auf der it-sa 2010 in Nürnberg. Er ist optional FIPS-140-2 zertifiziert und genügt damit militärischen Sicherheitsanforderungen.

Pressetext: Der bootbare USB-Stick startet sein virtuelles Betriebssystem (Linux oder Windows) wie einen eigenen Motor und ist dadurch unabhängig vom unsicheren Gastcomputer, der quasi nur die Karosserie liefert. Auf diese Weise ist Kanguru RocIT Defender immun gegen Gefahren der Umgebung und selbst im Internetcafé oder auf einem kompromittierten Rechner vor Infektionen geschützt. „Dem kleinen Datentresor können Sie Passwörter und Ihre Bankdaten anvertrauen und ihn trotzdem gefahrlos überallhin mitnehmen“, erklärte Bert Rheinbach, Geschäftsführer der OPTIMAL System-Beratung. „Die Einbruchsicherung (Tamperproof Epoxy) schützt ihn vor physischen Attacken und der Schreibschutz vor Manipulation.“ Mit FIPS-140-2-Zer tifizierung genüge RocIT Defender sogar militärischen und behördli­chen Sicherheitsanforderungen und den Vorgaben von Telekommunikations- und Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie der Digitalen Steuerprüfung (GDPdU).

Ohne zusätzliche Software läuft der USB-Stick an jedem Rechner. Die Daten sind sofort verschlüsselt, die 256-Bit-AES-CBC-Verschlüsselung kann nicht vergessen oder manuell abgeschaltet werden. Mit Speicher größen von 16 bis 128 Gigabyte ersetzt Kanguru RocIT Defender eine externe Festplatte und kann doch bequem in der Westentasche trans portiert werden. Die USB-Sticks können unternehmensweit per Server software und über die Cloud verwaltet werden.

Pressekontakte: OPTIMAL: Dipl.-Ing. Bert Rheinbach; Faltmann PR Sabine Faltmann

Kommentare sind geschlossen.