Audio: Der Seidenfächer

ab_See-Seidenfaecher2012 Audiobuch
Lisa See

Der Seidenfächer

6 Audio-CDs, 433 Min., 14,95 €. (Sonderausgabe). Das Hörbuch zum Kinofilm.

Ein grandioser Fächer unendlichen Wortreichtums eröffnet sich dem Hörer, den eine grenzenlose Abscheu gegen die kulturelle Perversion des willkürlichen Verkrüppelns von Mädchenfüßen den Atem stocken lässt. Man fühlt sich als Voyeur in Palästen der Tränen, in denen Wa(h)re Mädchen gestohlene Kindheiten zu Grabe tragen und gleichzeitig tiefe Frauenfreundschaften fürs Leben eingehen… Ein Hörerlebnis, das man am liebsten über 400 Minuten lang nicht unterbrechen möchte, um sicher zu sein, dass man alle Facetten dieser Milchjahre mit Blutstropfen richtig erfasst. Das Leben von Mädchen und Frauen gehobenen Standes, in der männerdominierten Gesellschaft im China des frühen 19. Jahrhunderts wird meisterlich reflektiert. RS/PTM

(Pressetext) Lilie ist das, was in ihrem Dorf „eine, die noch nicht gestorben ist“ genannt wird, eine Witwe von 80 Jahren. Nun endlich kann sie wagen, das auszusprechen, was ihr früher untersagt war: ihr ganzes Leben zu erzählen.

Geboren in bitterarmen, bäuerlichen Verhältnissen, ist sie als Mädchen der Familie eine weitere Last. Ihre einzige, tiefere Beziehung ist die zu dem Mädchen Schneerose. Allerdings kann sich ihre Freundschaft nur durch Briefe entwickeln, die in einer Geheimschrift verfasst sind. Als Lilie sieben Jahre alt ist, werden ihr traditionsgemäß die Füße gebunden. Mit 17 wird sie verheiratet und muss fortan in einem fremden Haushalt leben.

Lisa Sees Roman beschreibt mit seiner feinen Poesie nicht nur eine große und tragisch endende Frauenfreundschaft. Es ist ein authentisches Bild alltäglichen Lebens entstanden: die verborgene Welt von Frauen in der männerdominierten Gesellschaft im China des 19. Jahrhunderts.

Bei Lilies und Schneeroses Geheimschrift handelt es sich um Nüshu (im Deutschen hat sich die Aussprache und Schreibweise ,Nushu’ eingebürgert), eine etwa 500 Jahre alte Sprache, die von Frauen entwickelt wurde, um sich offen unterhalten zu können. Ihr Ursprungsgebiet wird in der chinesischen Provinz Hunan vermutet, in der auch die Romanhandlung angesiedelt ist. Von Generation zu Generation wurde die Sprache von Frauen einander weitergereicht. Forscher stießen erst vor wenigen Jahren auf diesen Geheimcode. Für ihre Recherche besuchte die Autorin die letzte, inzwischen verstorbene, Zeitzeugin, die Nushu noch in traditioneller Weise gelernt und verwendet hat: Yang Huanyi. Diese uralte Bauernwitwe wurde zum Vorbild für Lisa Sees Romanheldin.

Lisa See, geboren in Paris, aufgewachsen in Los Angeles und Chinatown, ist eine Amerikanerin mit chinesischer Abstammung. Sie arbeitet als Journalistin und als Kuratorin mehrer großer Ausstellungen mit dem Thema der interkulturellen Beziehungen zwischen Amerika und China. Ihr erstes Buch war ihre Familienbiographie On Gold Mountain und wurde ein internationaler Bestseller.

Kommentare sind geschlossen.