Winter – Tollwood – Woche 4

Mit Slapstick und einem mobilen Nähatelier geht Tollwood in die letzte Festivalwoche – CAVEMAN spielt zwischen den Jahren – das Festival endet mit der großen Silvesterparty

„Strom aufwärts“ lautet noch bis zum 31. Dezember das Motto auf der Theresienwiese. In der vierten Festivalwoche stehen die Nouveau Cirque-Produktion „Slapstick Sonata“ aus Tschechien (bis 22.12., Grand Chapiteau) und eine spannende Podiumsdiskussion zum Thema Europa mit Daniel Cohn-Bendit und Ilija Trojanow (19.12., Weltsalon) auf dem Programm. Im „E-Werk“ können sich die Besucher noch bis zum 23. Dezember über die Energiewende informieren. Der Tollwood-Weihnachtsmarkt mit den Markt- und den Gastronomieständen ist noch bis einschließlich 23. Dezember geöffnet. Zwischen den Jahren unterhält Schauspieler Karsten Kaie die Besucher mit seiner erfolgreichenSolo-Comedy CAVEMAN (26. – 30.12., Grand Chapiteau). Auf der Tollwood Silvesterparty können sich die Besucher bei Live-Musik auf fünf Areas vom alten Jahr verabschieden und um Mitternacht beim traditionellen Silvesterwalzer – und mit Blick auf die Bavaria – das neue Jahr willkommen heißen. (Foto: Zaungestaltung.© Bernd_Wackerbauer)

+++ Mittwoch 19.12. +++

Die Musik Mozarts, Akrobatik und der Slapstick-Stil der Stummfilm-Ära treffen in „Slapstick Sonata“ zusammen: Die vierte Nouveau Cirque-Produktion der Reihe „4 Zirkusse + 4 Kulturen“, mit der Tollwood die Kultur Tschechiens vorstellt, ist um 20.30 Uhr im Grand Chapiteau zu sehen (Menübeginn: 19 Uhr). Im Weltsalon findet das Podiumsgespräch „Europa – Der steinige Weg zum Wir“ statt. Wie viel „Wir“ steckt in Europa? Die Eurokrise, Staatspleiten oder der Streit um den Umgang mit Flüchtlingen lassen die vielbeschworene europäische Vision bröckeln. Darüber diskutieren der Europapolitiker Daniel Cohn-Bendit, der ehemalige Chefvolkswirt der Deutschen Bank Dr. Thomas Mayer und der SchriftstellerIlija Trojanow (19.30 Uhr, Eintritt frei, Reservierung erbeten. Funk-Legende Gary „Mudbone“ Cooper, der mit Musikgrößen wie Pink, Bono von U2 und Mick Jagger zusammenarbeitete, steht um 19 Uhr mit Grand Slam auf der Bühne des Festivalclubs (Eintritt frei).

+++ Donnerstag 20.12. +++

Das Duo Hochformat flaniert in künstlerisch gestalteten Gewändern um 16 und 19 Uhr auf Stelzen über das Festivalgelände (Eintritt frei). Das mobile Nähatelier ist um 17 und 20 Uhr zu sehen – bei dieser Performance passen Nähen, Theater und Musik „nahtlos“ zusammen (Performancebühne, Eintritt frei). Im Weltsalon berichtet der Naturfotograf Florian Schulz in seiner Live-Reportage „Ein Jahr in der Arktis“ von seinen Erlebnissen und präsentiert eindrucksvolle Bilder (19.30 Uhr). Die gleichnamige Ausstellung von Florian Schulz ist noch bis zum 23.12. im Weltsalon zu sehen (Eintritt frei). Salsamusik spielen im Rahmen des „Lateinischen Donnerstags“ La Pandilla im Festivalclub. Die Gruppe um den kolumbianischen Sänger David Lenis hat zwar ihren Sitz in München, ist aber mittlerweile europaweit unterwegs (19.30 Uhr, Eintritt frei).

+++ Freitag 21.12. +++

Poesie, absurde Comedy und zeitgenössischer Zirkus treffen in „Slapstick Sonata“ im Grand Chapiteau zusammen (20.30 Uhr). Im Festivalclub spielt Matthias Heiligensetzer Boogie Woogie, die versetzt sind mit Jazz-Pop und Funk-Elementen (16.30 Uhr, Eintritt frei). Eine unverfälschte Elvis Presley-Atmosphäre bieten um 19.30 Uhr Slapjack: Nicht nur die Musik, auch das äußere Erscheinungsbild der Gruppe erinnert an die 50er Jahre (Eintritt frei). Im Kinderzelt können kleine Tollwood-Besucher passend zum Festivalmotto „Strom aufwärts“ ein Energiespar-Memory basteln (Energiewerkstatt, 14 – 19 Uhr, Eintritt frei).

+++ Samstag 22.12. +++

Zum letzten Mal ist heute die Produktion „Slapstick Sonata” des Cirk La Putyka / Circo Aereo im Grand Chapiteau zu sehen (20.30 Uhr). Ebenfalls zum letzten Mal stolziert das Duo Hochformat auf Stelzen in funkelnden Kleidern über das Festivalgelände (15 + 19 Uhr, Eintritt frei) und gestaltet das mobile Nähatelier die Bekleidung der Besucher um (Performancebühne, 17 + 20 Uhr, Eintritt frei). Deadline, die Redaktionsband der Süddeutschen Zeitung tritt um 19.30 Uhr im Weltsalon auf. Ihr Benefizkonzert hat auf Tollwood Tradition: Gespielt wird zugunsten des SZ-Adventskalenders (Eintritt frei, um Spenden wird gebeten). Der Festivalclub steht mit Edwin Kimmler (16 Uhr, Eintritt frei) und Mr. Zig Zag & Band (19.30 Uhr, Eintritt frei) im Zeichen des Jazz, Blues und Soul.

+++ Sonntag 23.12. +++

Weihnachtlich geht es am vierten Advent im Weltsalon zu: Bei der Veranstaltung „Am Weihnachtsbaume …“ von Susanne Koppe & Co. singen die jungen Festivalbesucher Weihnachtslieder (15 Uhr). Um 19.30 Uhr geht es mit demfastfood theater München und dem Weltsalon Impro-Quiz weiter. Der Festivalclub startet mit klassischer Jazzmusik der Mississippi Jazzmen um 12 Uhr (Eintritt frei), gefolgt von dem Münchner Chor InTONation, der sein neues Gospel-Programm vorstellt (16 Uhr, Eintritt frei). Mit Hexagon steht um 17.30 Uhr ein sechsköpfiges Perkussion-Ensemble aus dem Herzen Bayerns auf der Bühne (Eintritt frei). Rumba, Reggae und Chansons spielen Il Coccodrillo um 19.30 Uhr (Eintritt frei). Im Kinderzelt basteln die jungen Besucher Engelsmasken (Maskenwerkstatt, 12 – 19 Uhr, Eintritt frei) oder fertigen Geschenkpapier an.

Am Heiligabend (Mo, 24.12.) und am 1. Weihnachtstag (Di, 25.12.) bleibt das Tollwood Winterfestival komplett geschlossen.

+++ Mittwoch, 26. Dezember bis Sonntag, 30. Dezember +++

Zwischen den Jahren gibt es jeden Tag die Möglichkeit, sich vom CAVEMAN, dem Experten in Sachen Beziehungsfragen, neue Ratschläge zu holen. Schauspieler Karsten Kaie ist mit seiner Kultshow vom 26. bis zum 30. Dezember im Grand Chapiteau zu Gast (Beginn 20 Uhr, Samstag 15 + 20 Uhr).

+++ Montag, 31. Dezember: Tollwood Silvesterparty auf der Theresienwiese +++

Auf der großen Tollwood Silvesterparty begleiten ab 19 Uhr auf fünf Areas Funk- und Rock-Rhythmen, Reggae und Dub genauso wie Klassiker der Rockgeschichte den Rutsch ins Jahr 2013. Im Mercato-Zelt spielen ab 21 Uhr LupinCrossover-Sound aus Jazzklängen, Hip-Hop-Beats und Reggae. Sam I Am, Gitarrist und Sänger der Dub- und Reggae-Gruppe Jamaram, startet um 21.30 Uhr sein Soloprogramm, bevor er ab 21.45 Uhr mit seiner Band Jamaram spielt. Die Musik von Äl Jawala erstreckt sich von Ska, Dub, Soul, Reggae bis hin zu Rock’n’Roll. Im Weltsalon spielen The Stimulators mit einer Mischung aus Latin, Funk und Soul zum Tanzen auf (21 – 24 Uhr). Von 00.20 bis 2 Uhr steht Bluekilla, eine der ältesten Ska-Bands Münchens, auf der Bühne. Handleser und Tarot-Kartenleger Robert Alcazane gewährt den Besuchern einen Blick in die Zukunft des kommenden Jahres. Um 24 Uhr ertönt traditionell der Mitternachtswalzerauf dem Festivalgelände. Tickets für die Silvesterparty kosten € 20,55 / erm. € 17,65 und gelten am Veranstaltungstag als MVV-Ticket. Karten können unter der Tollwood-Ticket-Hotline 0700 38 38 50 24 (ca. 12,6 Ct/min je nach Anrufernetz) sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden.

 

Kommentare sind geschlossen.