Weihnachtsmärkte Europas

advent-0019.gif von 123gif.de

Peitsche statt Printen: Die ausgefallensten Weihnachtsmärkte Europas
Das Online-Portal Wimdu.de präsentiert kuriose Weihnachtsmärkte und die passenden Privatunterkünfte zwischen Wien und Maastricht

(Wilde und Partner) Adventsmarkt einmal anders: Das Online-Portal Wimdu.de ist eine der ersten Adressen im Internet für private Unterkünfte auf der ganzen Welt. Damit richtet es sich vor allem an Reisende mit individuellem Geschmack. Einzigartig und alles andere als von der Stange präsentieren sich auch einige Adventsmärkte in Deutschland und im angrenzenden Ausland. Wimdu hat fünf außergewöhnliche Märkte mit passenden Unterkunftsvorschlägen zusammengestellt, die garantiert ganz anders anmuten als die Klassiker in Nürnberg oder Dresden.

Weihnachten einmal unsittlich – Santa Pauli auf dem Hamburger Kiez
Die Hansestadt wäre nicht was sie ist, hätte sie nicht eine schlüpfrige Version des Weihnachtsmarktes zu bieten. Der Erotik-Weihnachtsmarkt findet jährlich auf der sündigen Meile Hamburgs statt und verleiht dem Spielbudenplatz ein ebenso erotisches wie weihnachtliches Flair. Zu den Highlights gehören nach eigenen Angaben knackige Wichtel, sexy Engel und ein Erotik-Zelt mit Striptease-Show. Mit Burlesque-Tänzerin Eve Champagne und Drag-Queen Olivia Jones gibt sich auf dem Markt auch die Lokalprominenz die Ehre. Passend zum Thema können Wimdu-Gäste beispielsweise im Ex-Bordell übernachten – es befindet sich nur wenige Meter vom Ort des Geschehens entfernt. Das Zimmer gibt es hier bereits ab 56 Euro. Die Einrichtung präsentiert sich plüschig und lässt der Phantasie einen großen Spielraum. Infos

Christkindl-Markt on tour – Holy.Shit.Shopping auf Deutschland-Tournee
Ein Adventsmarkt muss nicht immer statisch sein. Das beweist der wohl erste mobile Weihnachtsmarkt Holy.Shit.Shopping, der in diesem Jahr mit Berlin, Köln, Stuttgart und Hamburg gleich an vier verschiedenen Standorten gastiert. Besucher können bei dem Pop-Up-Conceptstore individuelle Stücke von Newcomern kaufen und so mit ihrem Geschenkekauf gleichzeitig aufstrebende Künstler unterstützen. Statt Weihnachtsmusik gibt es moderne Beats. In Berlin können sich Weihnachts-Shopper zum Beispiel in die großzügige Wohnung von Wimdu-Host Wolfgang zurückziehen. Sie liegt zentral und ebenso ruhig im Bezirk Mitte und bietet mit 95 Quadratmetern, zwei Bädern und zwei Schlafzimmern bis zu vier Gästen Platz. Die Wohnung befindet sich in einem alten Gebäude, ist aber renoviert und modern. Der Preis ist dazu überaus günstig: Die Wohnung kostet nur 85 Euro pro Nacht. Infos

Viel los im Looshaus – Vorweihnachtlicher Design-Markt in Österreichs Hauptstadt
Auch in Wien gibt es einen Adventsmarkt, der mehr Kunstgenuss zu bieten hat als Stroh-Sterne und Naschereien. Denn im zentral gelegenen Looshaus bieten rund 50 Künstler die unterschiedlichsten Stücke an – unter anderem Keramik, Mode und Schmuck. Alles andere als alltäglich ist auch die Unterkunft, die Wien-Besucher bei Wimdu-Host Dr. Wolf buchen können. In seiner prunkvollen Wohnung bietet der Gastgeber zusammen mit seiner Frau gleich vier Zimmer an. Eines davon ist das Bibliothek-Zimmer, das nur 43 Euro pro Nacht kostet und wie der Rest der Wohnung voller Kunstgegenstände und Sammler-Stücke ist. Kein Wunder: Denn Dr. Wolf ist Kunsthistoriker. Zum „Team“ der Gastgeber gehören auch zwei überaus zahme Katzen und ein Hund. Infos

Adel trifft auf Asien – Feng Shui-Weihnachtsmarkt auf Schloss Bensheim
Das Schloss Bensheim nahe Bergisch-Gladbach ist etwas für die Freunde eines gediegenen und feierlichen Adventsabends. Die Anordnung der Stände im Innenhof folgt den Lehren des fernöstlichen Feng Shui, was sich aber keineswegs mit traditionellen Spezialitäten wie Glühwein oder Wildgulasch zu beißen scheint. Stattfinden wird der Markt am dritten Adventswochenende.
Solide und überaus günstig präsentiert sich eine mögliche Unterkunft für Wimdu-Gäste, die in der Region übernachten möchten. Denn Gastgeberin Birgit bietet eine geräumige 75-Quadratmeter-Wohnung in Bergisch-Gladbach bereits ab 37 Euro pro Nacht an. Da hier bis zu fünf Personen wohnen können, bleibt mehr im Geldbeutel für stilvolle Weihnachtsgeschenke auf dem Feng-Shui-inspirierten Markt. Infos

Adventszeit unter der Erde – Höhlenmarkt in den Niederlanden
Wenn die Temperaturen in den Wochen vor Weihnachten in den Minusbereich rutschen, endet der Besuch des Adventsmarktes mit eiskalten Zehen und Fingern. Das kann in der Nähe des holländischen Maastrichts nicht passieren, denn hier wurde der Markt ganz einfach unter die Erde verlegt. Die Fluweelengrotte ist ein weitverzweigtes Labyrinth aus unterirdischen Gängen, die in vergangenen Tagen als Flucht- und Versorgungswege dienten. Bei konstanten Temperaturen um die zwölf Grad finden Besucher hier Handwerkszeug und Souvenirs aus der südlichen Limburg-Region. Besucher, die bei Wimdu die passende Unterkunft suchen, müssen keineswegs in einer Höhle übernachten. Bereits für 133 Euro pro Nacht lässt sich ein schickes Studio mit Flussblick im Herzen Maastrichs buchen. Die Unterkunft befindet sich in einem traditionsreichen Haus mit Baujahr 1752. Bäder aus Marmor, Kronleuchter und Stuck sorgen für herrschaftliche Atmosphäre. Infos

Wimdu ist die zentrale Plattform für Privatunterkünfte aller Art und bringt Reisende mit Anbietern weltweit zusammen. Das Portal verfügt aktuell über 80.000 Unterkünfte in mehr als 100 Ländern weltweit. Neben der Möglichkeit, Unterkünfte einzustellen und zu suchen, bietet die Plattform wertvolle Tipps und Hilfestellung für Vermieter und Gäste. Zudem gibt es eine kostenlose Versicherung für jeden Vermieter. Im November 2011 wurde die Plattform vom TÜV Saarland mit der Top-Bewertung von 1,6 zertifiziert. Wimdu wurde von Arne Bleckwenn und Hinrich Dreiling gegründet. Die Investoren sind Rocket Internet und Kinnevik. Diese unterstützten Wimdu in der vergangenen Finanzierungsrunde mit 90 Millionen US-Dollar.

Pressekontakte: Stefanie Gruber (Wimdu), Julia Pawelczyk | Christian van Alphen (w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH)

Kommentare sind geschlossen.