Stadtviertel: Isarvorstadt

28.11.2012 Hirschkäfer Verlag
Martin Arz

ISARVORSTADT

Reiseführer für Münchner

244 S., 16,90 €, Broschur, viele Bilder. ISBN 978-3-940839-28-2.
Dank übersichtlicher Karten lässt sich das Buch wie ein klassischer Reiseführer nutzen, um das Viertel selbst zu erlaufen. »Isarvorstadt« ist der zweite Band aus der neuen „etwas anderen“ Reiseführer-Serie zu Münchner Stadtvierteln. Die Bücher entstehen in Zusammenarbeit zwischen Hirschkäfer Verlag und Franz Schiermeier Verlag. In Arbeit sind aktuell Westend, Haidhausen und Au. Weitere Titel zu Sendling, Giesing, Bogenhausen etc. folgen.

Wenn man Neues über „sein“ München erfahren will, jene gewissen Etwasse, die bisher im Verborgenen lagen, dann sollte man Stadtviertel-Bücher von Martin Arz lesen. Die neue Reihe aus dem Hirschkäfer Verlag ist „klein, schwarz, gut“ und voller Schokoladenseiten. RS/PTM

Der Autor

Martin Arz, geboren in Würzburg, lebt seit 1983 in München. Als Autor schrieb er u. a. für Süddeutsche Zeitung Magazin und Cosmopolitan. Dann arbeitete er als PR-Berater für den weltgrößten Systemgastronom, bevor er sich ganz den Künsten widmete: der Malerei und dem Schreiben. In bisher vier Krimis hat er seinen Hobbydetektiv Felix von Schwind auf Verbrecherjagd geschickt und sein Kriminalrat Max Pfeffer hatte bereits vier Fälle zu lösen. Schauplatz der Krimis ist häufig die Isarvorstadt. Arz’ Gemälde waren auf Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen.

Kommentare sind geschlossen.