Buch: Roter Weinbergspfirsich

2012 Verlag FELIX
Ingeborg Scholz

Der ROTE WEINBERGSPFIRSICH

Herkunft, Kultur, Rezepte

128 S., 14,95 €, Brillante Food-Fotografie zu allen Gerichten. ISBN 978-3-86738-054-6. Format 21 x 20 cm. Ein Serviceteil nennt Bezugsquellen für den  Roten Weinbergspfirsich und daraus hergestellte Produkte.

FELIX verlegt ganz besondere Bücher. Vermutlich ist es sein Name, der ihm ein „glückliches Händchen“ in der Themenauswahl beschert. Auch „Der Rote Weinbergspfirsich“ (den ich bisher immer ohne „s“ ausgesprochen haben) ist wieder so ein spezielles Buch am Puls der Zeit. Seit einiger Zeit greife ich – und viele andere Genießer aus meinem Umfeld, auf der Obsttheke immer besonders gerne zu besagter Pfirsichgattung, weil sie (meistens) wesentlich besser schmeckt, als jedes andere Früchtchen im Sortiment. Umso erfreulicher, dass es dazu jetzt auch ein ganz besonderes Buch zum Thema gibt – von FELIX… RS/PTM

Uralter, geballter Genuss aus der Weinlandschaft!
Der Rote Weinbergspfirsich ist eine alte Obstsorte, die derzeit eine Renaissance erlebt. Sie gedeiht im warmen Klima der Weinbaugebiete an Mosel und Rhein. Dorthin gelangte der Pfirsich vor 2000 Jahren mit den Römern. Durch die Jahrhunderte wurde der Baum aus Sämlingen gezogen und hat daher eine große Bandbreite an Typen entwickelt. Die kleinen, rotfleischigen Früchte wirken mit ihrer grauen pelzigen Schale – im Vergleich zum hochgezüchteten Supermarktobst – sehr urtümlich. Der Geschmack ist besonders intensiv und aromatisch. Inzwischen widmen sich an der Mosel Vereine und Initiativen der Kultur des Weinbergspfirsichs als regionaler Spezialität. Aber auch andere Weinbauggebiete entdecken den Baum neu, dessen zartrosa Blüten im Frühjahr die Landschaft verzaubern.

Das Buch stellt den Weinbergspfirsich vor, beleuchtet Herkunft, Kultur und die aus der Spezialität gewonnenen Produkte. Dazu erläutert die Autorin die wertvollen Inhaltsstoffe und gibt Tipps für die Verarbeitung.

Der große Rezeptteil präsentiert eine moderne Vielfalt an Ideen, die in einem Wettbewerb von den Erzeugern gesammelt wurden: zuzubereiten entweder mit frischen Früchten oder mit Produkten wie Marmeladen, Gelees und Chutneys. Auch Liköre und Brände aus dem Roten Weinbergspfirsich verfeinern süße wie deftige Gerichte. Die Palette reicht von Vorspeisen und Hauptgerichten bis hin zu Desserts, Gebäck und hausgemachten Mitbringseln.

Die Autorin: Dr. Ingeborg Scholz, Jahrgang 1971. Lebt und arbeitet an der Mosel. Nach der Promotion im Fach Kunstgeschichte gründete sie 2003 in ihrem Heimatort Moselkern das Büro „historia viva“ für regionale Geschichte im nördlichen Rheinland-Pfalz. Ihre Philosophie ist, Geschichte wissenschaftlich fundiert und doch lebendig zu vermitteln – und dazu gehört natürlich auch die Kulturgeschichte des Essens und Trinkens!

Kommentare sind geschlossen.