Reise: Hochzeitsreise nach Mauritius

Zur Hochzeitsreise nach Mauritius
Dertour-Sommerprogramm 2013 mit ungewöhnlichen Urlaubsvorschlägen

Von den rund 380-tausend Paaren, die in Deutschland jedes Jahr heiraten, geben sich mehr als 20-tausend auf einer Reise ins Ausland das Ja-Wort. Und die Zahl steigt, wie der Frankfurter Reiseveranstalter Dertour jetzt bei der Präsentation seines Sommerprogramms 2013 in Frascati bei Rom erläuterte. Zu den beliebtesten Zielen von Hochzeitsreisen zählen Traum-Insel wie Mauritius, die Seychellen und Malediven im Indischen Ozean, das indonesische Bali sowie beliebte Karibik-Inseln wie Jamaika, Antigua und Barbados. Dertour erfüllt mit seinem Katalog Hochzeitsreisen ins Paradies sämtliche Wünsche – von den Formalitäten über die gewünschte Dekoration bis zum Candle-Light-Dinner. (Foto: Bhutan Taktsang Kloster © Dertour)

Die Kundenwünsche stehen beim gesamten, jetzt präsentierten Programm der DER-Veranstaltergruppe, zu der neben Dertour auch Meier’s Weltreisen und ADAC Reisen gehören, im Vordergrund. Entsprechend dieser Devise hat der Frankfurter Veranstalter in sämtlichen 44 Katalogen ein vielfältiges Angebote gestrickt, das vom klassischen Badeurlaub an der Adria bis zur Aussteiger-Reise „Robinsonade in der Südsee“ reicht. Ausgebaut wurde das Städtereisen-Programm. Im Sommer 2013 können Dertour-Kunden unter 6000 zusätzlichen Hotels in mehr als 700 Städten wählen. „Alle Hotels entsprechen,“ wie Dertour Geschäftsführer Michael Frese betonte, „unseren strengen Qualitätskriterien und passen zu den Wünschen unserer Kunden.“ Dazu kommen in Zusammenarbeit mit dem Onlineportal holidayinsider.com eine Fülle privat geführter kleiner Hotel, Gasthöfe und Ferienwohnungen, die bisher über Veranstalter überhaupt nicht buchbar waren.

Es gibt viele weitere Neuigkeiten. Naturliebhabern empfiehlt Dertour die Reise ins Natur– und Seengebiet „Domaine des Grands Lacs“ in der ostfranzösischen Region Franche-Comté, bei der die Gäste entweder in Baumhäusern oder Wasserchalets im See wohnen. Fernreise-Träume erfüllt Dertour unter anderem auf der exklusiven, neuntägigen Privatreise „Im Reich der verborgenen Schätze“ durch Peru – immer in Begleitung eines erfahrenen, deutsch sprechenden Reiseleiters. Für Bewegungshungrige ist die achttägige Wanderreise „São Miguel“, die mitten hinein führt in die Naturschönheiten dieser kleinen, kaum bekannten Azoreninsel, genau das richtige.

Neu im Programm von Meier’s Weltreisen ist Bhutan. Das Land des Donnerdrachens, wie das kleine, bisher wenig bereiste Himalajareich auch genannt wird, besticht durch seine malerischen Bergsiedlungen, geschichtsträchtigen Klöster und prächtigen Ausblicke auf die Welt der Achttausender. ADAC Reisen, der Veranstalter für den mobilen Gast, dessen Katalog-Titel durch ein neues Erscheinungsbild auffallen, empfiehlt unter anderem die Allradtour „Erlebnis Namibia & Botswana“, bei der insbesondere die Fahrt durch die Nationalparks beider Länder mit ihren wilden Tieren einzigartige Erlebnisse verspricht.

Die Preise der Dertour-Gruppe haben sich wenig verändert. Die höchsten Preissteigerungen in Europa verzeichnen Island und Norwegen mit sieben, Schweden mit acht und Großbritannien mit zehn Prozent. Die Preisentwicklung der Fernreiseländer ist recht unterschiedlich. Am höchsten, nämlich um zehn Prozent, klettern die Preise in den sogenannten US-Dollar-Gebieten – dies sind neben den USA die Karibik, Mittel- und Südamerika. Frühbucher sparen Dertour zufolge bis zu 55 Prozent!

Das Buchungsverhalten hat sich wenig verändert. Der Anteil der Buchungen über die Online-Portale beträgt elf Prozent. Die meisten Reisen von Dertour, Meier’s Weltreisen und ADAC Reisen, nämlich 89 Prozent, werden nach wie vor in Reisebüros gebucht – und zwar zwischen Januar und März sowie im Juli und August.

Autor: Henno Heintz, tour-press, Email

Kommentare sind geschlossen.