Reise: Schweden

> Schalentier-Reisen: Noch mehr Erlebnisse rund um Hummer, Austern & Co.
> Entdeckerland Schweden: Schweden ist erstes Partnerland der neuen Hymer-Initiative
> Rot, gelb & grün: Riesiges Apfel-Bild in Kivik zu bestaunen
> Gute Aussichten: Schwedischer Campingverband erwartet gute Zahlen für den Sommer 2012
> Neue Fährverbindung in Stockholm: Fotografiska jetzt auch übers Wasser erreichbar

Noch mehr Erlebnisse rund um Hummer, Austern & Co.
Hamburg, 21.08.2012  In gut einem Monat ist es wieder soweit – dann beginnt an der schwedischen Westküste in der Provinz Bohuslän die Hummersaison und damit die zweite Hauptsaison des Jahres. Der Startschuss fällt alljährlich am ersten Montag nach dem 20. September um 7:00 Uhr morgens, also in diesem Jahr am 24. September. An diesem so genannten Hummerpremierentag wimmelt es auf dem Meer von Booten – schließlich will jeder als erster die besten Fangplätze erreichen. (Aurora borealis Fredrik Broman/imagebank.sweden.se)  Zudem gelten in Schweden strikte Regeln für den Hummerfang in puncto Reusenanzahl und Größe der Tiere. Außerdem darf hier kein Ausländer ohne Begleitung eines Schweden das „schwarze Gold des Meeres“ fischen. Damit aber auch Touristen ein solches Erlebnis nicht vorenthalten bleibt, bieten immer mehr Hotels und Veranstalter entlang der Küste in Zusammenarbeit mit den lokalen Fischern so genannte Hummer-Safaris an. Daneben gibt es aber auch zahlreiche Erlebnisse im Zeichen anderer Schalentiere. Der Westschwedische Tourismusverband sammelt diese unter dem Label „Schalentier-Reisen“, die bis zum 4. November angeboten werden. Insgesamt 16 solcher Schalentier-Erlebnispakete werden hier in diesem Jahr angeboten – darunter beliebte Klassiker wie die Hummer-Safari mit Everts Sjöbod in Grebbestad aber auch einige neue Angebote. Dazu zählt beispielsweise ein Hummerwochenende auf Schwedens westlichsten Inseln, den Väderöarna, bei dem die Gäste den Hummer gemeinsam fangen, kochen und natürlich auch genießen. Weitere Informationen zur westschwedischen Hummersaison sowie weiteren Anbietern von Hummersafaris. Außerdem gibt es hier auch Informationen zu Erlebnissen rund um andere köstliche Schalentiere, wie Austern, Muscheln und Krebse.

Schweden ist erstes Partnerland der neuen Hymer-Initiative     
Hamburg, 21.08.2012  Mitternachtssonne, blaue Seen, tiefe Wälder, unzählige Schären, kilometerlange Sandstrände, bunte Sommerwiesen, faszinierende Berglandschaften und kulturelle Highlights – wer mit Reisemobil oder Caravan durch Schweden tourt, findet ohne Mühe die persönliche Traumroute. Für noch mehr Inspiration sorgen in den nächsten Monaten Hymer und VisitSweden durch gemeinsame Aktionen und Kampagnen auf unterschiedlichen Ebenen: Der offizielle Startschuss für die Kooperation im Rahmen von „Entdeckerland Schweden“ erfolgt durch die Messe Caravan Salon, die vom 25. August bis zum 2. September 2012 in Düsseldorf stattfindet. Hier wird Hymer in Halle 17 nicht nur Neuheiten und Klassiker präsentieren, sondern es werden auch Fachleute von VisitSweden, dem schwedischen Campingverband SCR sowie der Fährreederei Stenaline mit all ihrem Knowhow beratend zur Verfügung stehen. Auch ausführliches Informationsmaterial über Schweden im Allgemeinen, den Angeboten der Reederei TT-Line sowie von einzelnen Regionen wie Skåne, Småland oder Westschweden liegt hier für die Besucher bereit. Gleichzeitig erhalten die Messebesucher einen ersten Vorgeschmack auf ein wenig Schweden-Feeling – beispielsweise bei einer typisch schwedischen Kaffeepause, einem so genannten „Fika“, im Schweden-Café mit Kaffee und leckeren Zimtschnecken oder mit anderen schwedischen Köstlichkeiten in Hymers Restaurantbereich. Oder wie wäre es mit einem „Fotogruß aus Schweden“ an Freunde und Familie? Einige Reisemobile können sogar mit der passenden Einrichtung für den Schweden-Urlaub aufwarten und für die musikalische Untermalung sorgen die schwedischen Klassiker von Pia Fridhill, die am Messestand zum Sonderpreis von 12 Euro erhältlich sind. Und – last but not least – erwartet die Besucher hier ein Gewinnspiel, bei dem es eine fantastische Reise zu gewinnen gibt, nach Schweden selbstverständlich. Darüber hinaus haben VisitSweden und Hymer gemeinsam eine Sonderbroschüre entwickelt, die Routenvorschläge und Tipps für Sehenswürdigkeiten entlang der Strecken beinhaltet und erstmals auf der Caravan Salon präsentiert wird. Die Sonderbroschüre wird zukünftig kostenlos bei allen deutschen Hymer-Handelspartnern erhältlich sein, als Download auf oder per Postversand gemeinsam mit dem Katalog des schwedischen Campingverbands und dem SCHWEDEN-Magazin. Wer Broschüren auf Visit Sweden bestellt, erhält außerdem Informationen zum Vermietangebot HYMER-rent & Visit Sweden/Reisemobil

Riesiges Apfel-Bild in Kivik zu bestaunen
Hamburg, 21.08.2012  Am 29. und 30. September 2012 veranstaltet die kleine Hafenstadt Kivik an der südschwedischen Ostküste wieder ihren mittlerweile berühmten Apfel-Markt, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert. Neben einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm, mehreren tausend Kilogramm schwedischer Äpfel und zahlreichen Apfelprodukten zum Probieren und Erwerben steht aber – wie in jedem Jahr – vor allem eines im Mittelpunkt: das größte aus Äpfeln gefertigte Bild Schwedens. Größe und Motiv des „Gemäldes“ werden jedoch erst nach seiner Enthüllung zur Eröffnung des jährlichen Apfel-Marktes verraten. Sicher ist jedoch schon, dass das Kunstwerk aus mehreren tausend Kilogramm verschiedener Apfelsorten bestehen wird und in diesem Jahr von der Künstlerin Emma Karp Lundström stammt. In welcher Dimension sich das Kunstwerk bewegen wird, lässt sich auch aus den Vorjahren erahnen: Das Apfel-Bild des Jahres 2006 maß beispielsweise 104 Quadratmeter – bestehend aus etwa 35.000 Äpfeln sieben verschiedener Sorten. Das Apfel-Bild wird voraussichtlich bis Mitte Oktober 2012 zu sehen sein. Der Eintritt kostet für Erwachsene SEK 100 (ca. 12,15 Euro), Kinder sind gratis mit dabei. Der Apfel spielt in Kivik eine besondere Rolle: Etwa jeder zweite schwedische Apfel, der verkauft wird, kommt aus einer der vielen Apfelplantagen dieser Gegend. Viele Äpfel werden auch in KiviksMusteri zu Cidre verarbeitet, der natürlich auch auf dem Apfelmarkt gekostet werden kann. Außerdem können die unterschiedlichen Apfelprodukte im angeschlossenen Restaurant oder Hofladen getestet und erworben werden. Im „Haus des Apfels“ (Äpplets hus) erwarten die Besucher zudem verschiedene Ausstellungen – unter anderem mit 300 verschiedenen Apfelsorten. Weitere Informationen gibt das Tourismusbüro in Simrishamn. Mehr Info zur Region Skåne

Schwedischer Campingverband erwartet gute Zahlen für den Sommer 2012
Hamburg, 21.08.2012  Trotz des anfangs verregneten Sommers erwartet der schwedische Campingverband SCR eine positive Bilanz. Basis hierfür ist eine Umfrage unter den Mitgliedscampingplätzen, von denen immerhin 72 Prozent angegeben haben, dass die Anzahl der Buchungen ebenso hoch oder sogar höher als im Vorjahr liege. Ein Grund dafür ist auch, dass sich der Anteil der wetterunempfindlichen Reisemobile in den vergangenen Jahren stetig erhöht hat. Im Jahr 2011 zählte der SCR beispielsweise eine Million Gastnächte im Bereich der Reisemobile. Insgesamt verzeichnete der Verband 2011 rund 14,5 Millionen Gastnächte. Weitere Informationen zu Camping in Schweden

Fotografiska jetzt auch übers Wasser erreichbar
Hamburg, 21.08.2012  Seit dem 10. August 2012 gibt es in Stockholm nun eine weitere innerstädtische Fährverbindung, die besonders für Touristen und Kunstliebhaber interessant ist: Die Reederei Waxholmsbolaget läuft nun täglich ab Slussen auch das Fotografiemuseum Fotografiska am Stadsgårdskai sowie die Westseite der Insel Skeppsholmen in der Nähe des historischen Segelschiffes af Chapman an. Von dort aus geht es dann wieder zurück nach Slussen. Die Abfahrten erfolgen im 30-Minuten-Takt täglich jeweils zwischen 11 und 19 Uhr. Die einfache Fahrt kostet SEK 45 (ca. 5,50 Euro) für Erwachsene, Kinder zahlen SEK 30 (ca. 3,65 Euro). Die neue Linie wird zunächst probeweise für einen Zeitraum von sechs Monaten betrieben. Weitere Informationen zu Fähren und öffentlichen Verkehrsmitteln in Stockholm. Informationen über aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen im Fotografiska

Kommentare sind geschlossen.