Die Ducks erobern München

„O’zapft is!“ heißt’s beim Besuch der Ducks in München. Weißwurscht, Wiesn und Ente in Lederhosen!

„Minga“, wie die nächste Etappe der Schatz suchenden Enten im Bayerischen genannt wird, steht im Mittelpunkt des vierten Kapitels der spannenden Comic-Reise. Am 14. September laden Donald, Dagobert & Co. im Micky Maus-Magazin Nr. 38 ein, sich schon mal auf’s Oktoberfest einzustimmen und die bayerische Landeshauptstadt aus Enten-Perspektive zu entdecken.

Dem Hinweis folgend „Beim Brauhaus und dem schönen Gau, mit seinen Farben Weiß und Blau, grünt auch die Wiesn, trinkt man viel: Hör auf die Glocken, ‘s ist kein Spiel!“, führt die Jagd nach dem Schatz der Gräfin von Tarn und Tuxis die Enten vom Marienplatz über das Hofbräuhaus auf die Theresienwiese – und direkt ins Festzelt. Dabei haben es die Ducks diesmal sogar doppelt schwer, denn neben Dagoberts Erzfeind Klever ist dem Enten-Gespann auch Gundel Gaukeley auf den Fersen. Mit ihrer Zauberkunst will sie Dagobert auf der Wiesn zum Talerverprassen verleiten und dabei vor allem seinen ersten selbstverdienten Zehner in ihren Besitz überführen. Sie bringt ihn sogar dazu Geld in echte Lederhosen zu investieren. So ist der berühmte Entenhausener Erpel wenigstens zünftig gekleidet, wenn er als Ehrengast den traditionellen Bierfass-Anstich übernimmt, nach dem es dann heißt: O’zapft is! / O’duckt is!

Weiter geht es mit den Etappenzielen: Frankfurt (21.9.), Köln (28.9.), Stuttgart (5.10.) und über Dresden (12.10.) zurück nach Berlin. Die gesamte Reise, ist unter www.ehapa- shop.de/ddid übrigens auch im Mini-Abo erhältlich und wird auf www.micky-maus.de begleitet.

Pressekontakt: Elke Schickedanz

Der 1951 gegründete Egmont Ehapa Verlag ist eine 100%ige Tochter der skandinavischen Egmont Mediengruppe und in Deutschland Marktführer im Segment Kinder-, Comic-, Jugendzeitschriften. Langjährige Bekannte wie das „Micky Maus-Magazin“, „Disneys Lustiges Taschenbuch“, „Asterix“, „Lucky Luke“ und „Wendy“ gehören ebenso zum Portfolio wie „Disney Prinzessin“, „Barbie“, „Winnie Puuh“, „Bibi Blocksberg“, „Yakari“, „Benjamin Blümchen“, „SpongeBob“, „Hello Kitty“ das „WAS IST WAS Magazin“ oder das „girlfriends“ Magazin. Die Egmont-Gruppe verlegt Medien in mehr als 30 Ländern und ist im Besitz der dänischen Egmont Foundation. Diese gemeinnützige Stiftung widmet sich vorwiegend der Verbesserung sozialer und kultureller Lebensumstände von Kindern.

Kommentare sind geschlossen.