Die Ducks erobern Mainhattan

Findet Fantastilliardär Dagobert Duck auf der 5. Etappe der Ducks in Deutschland seine zweite Heimat? Schließlich machen die Enten am 21. September im Micky Maus Magazin Nr. 39 Station in der Bankenstadt Frankfurt am Main! In der Vorwoche haben sie folgenden Hinweis auf den sagenumwobenen Gräfinnen-Schatz gefunden: „Lass nicht veräppeln dich vom Wein, was Main noch ist, ist bald schon dein. Wo manche Kohorte schwang das Bein, füllt Römer-Rat dein Börselein!“ Das klingt natürlich verheißungsvoll, besonders für einen bekennenden Taler-Fan wie Dagobert, doch ausgerechnet in der Bankenmetropole macht er eine bestürzende Erfahrung mit seinem Riecher für alles Monetäre: „Ich rieche nichts, gar nichts. Eine fürchterliche, entsetzliche, kolossale Katastrophe!“

Nun gilt es für Donald und seine Neffen den Geruchssinn des alten Geizkragens wieder auf Vordermann zu bringen, um den Wettlauf gegen Erzfeind Klaas Klever nicht zu verlieren. Ihr Weg führt sie dabei von „Hibbedach“ nach „Dribbedach“ (besser bekannt als der berühmte Stadtteil Sachsenhausen) und nachdem sie das Geheimnis des „Römers“ erforscht haben, bringen sie auch noch die Aktien auf Talfahrt. Am Ende steht die alles entscheidende Frage: Wird sich die Börse vom Besuch der Ducks erholen?

Weiter geht es mit den Etappenzielen: Köln (28.9.), Stuttgart (5.10.) und über Dresden (12.10.) zurück nach Berlin. Die gesamte Reise, ist unter www.ehapa-shop.de/ddid übrigens auch im Mini-Abo erhältlich und wird auf www.micky-maus.de begleitet.

Pressekontakt: Elke Schickedanz

Der 1951 gegründete Egmont Ehapa Verlag ist eine 100%ige Tochter der skandinavischen Egmont Mediengruppe und in Deutschland Marktführer im Segment Kinder-, Comic-, Jugendzeitschriften. Langjährige Bekannte wie das „Micky Maus-Magazin“, „Disneys Lustiges Taschenbuch“, „Asterix“, „Lucky Luke“ und „Wendy“ gehören ebenso zum Portfolio wie „Disney Prinzessin“, „Barbie“, „Winnie Puuh“, „Bibi Blocksberg“, „Yakari“, „Benjamin Blümchen“, „SpongeBob“, „Hello Kitty“ das „WAS IST WAS Magazin“ oder das „girlfriends“ Magazin. Die Egmont-Gruppe verlegt Medien in mehr als 30 Ländern und ist im Besitz der dänischen Egmont Foundation. Diese gemeinnützige Stiftung widmet sich vorwiegend der Verbesserung sozialer und kultureller Lebensumstände von Kindern.

Kommentare sind geschlossen.