Buch: 1 Frau 4 Kinder 0 Euro

März 2012 Droemer

Petra van Laak

1 Frau, 4 Kinder, 0 Euro (fast)

272 S., 14,99 € (D), 15,50 € (A), Paperback, Klappenbroschur. ISBN 978-3-426-22619-3

Dieses Buch zeigt, wie prekär auch ein Leben im gehobenen Mittelstand ist und wie schnell man gerade mit Kindern beim neuen Scheidungsrecht zum Sozialfall werden kann. Ein Blick auf die Welt der Billigjobber, eine Lebensgeschichte, die Mut macht und eine Hymne auf die Solidarität der Familie…

Würden Sie einen Telefonjob im Drücker-Milieu annehmen, um Ihre vier Kinder durchzubringen? Fänden Sie es lustig, im Garten zu zelten, um den Kleinen Urlaub vorzugaukeln? Was wäre wichtiger: Ihr Cello oder Winterjacken für die Kinder? – Eben noch Managergattin mit Villa am See – und im nächsten Moment bricht für Petra van Laak die Existenz zusammen.

Mit Schlagfertigkeit und einem großen Sinn für Komik meistert Petra van Laak abenteuerliche Jobangebote, die hürdenreiche Wohnungssuche und absurde Begegnungen in Behörden.

Petra van Laak ist Mitte dreißig, als sich ihr Leben radikal verändert. Eben noch wohlhabende Hausfrau, wird sie innerhalb weniger Wochen zur Alleinerziehenden Mutter von vier Kindern, die auf Sozialhilfe, Mitleid und Gelegenheitsjobs angewiesen ist. Nach Firmeninsolvenz und Trennung von ihrem Mann muss sie sich mit vier kleinen Kindern alleine durchschlagen. Mit ein paar Koffern und Matratzen geht es auf abenteuerliche Wohnungssuche. P.v.L. verheimlicht die Anzahl ihrer Kinder, weiß nicht, wie sie den nächsten Einkauf bezahlen und zugleich verhindern soll, dass Strom und Telefon abgestellt werden. Die Jobsuche ist hürdenreich bis demütigend. Wer die winzig gedruckten Stellenanzeigen liest, hat schon verloren.

Zum Glück begegnet sie einer Hand voll  beherzter Helfer in Behörden und der Kirche, die über die größten Notlagen hinweghelfen. Doch weil man als Familie mit Gelegenheitsjobs nicht leben kann, beschließt sie mit einer Mischung aus Entschlossenheit und Verzweiflung, sich mit einem Textbüro selbständig zu machen. Die Kinder tun alles, um sie dabei zu unterstüzten. Sie übernehmen Verantwortung, kleine Arbeitsdienste an, helfen sich bei den Hausaufgaben und schmeißen den Haushalt. Und Petra van Laak hat mit ihrer Selbständigkeit Erfolg. 2011 wurde sie zur Unternehmerin des Landes Brandenburg nominiert.

Petra van Laak, geboren 1966, verbrachte ihre Kindheit in Nigeria, wo ihre Eltern als Entwicklungshelfer tätig waren. Sie studierte Kunstgeschichte in Münster und Berlin und lebt heute als alleinerziehende Mutter von vier Kindern und erfolgreiche Unternehmerin in Potsdam. 2010 gewann sie den Swiss Text Award. Sie war nominiert zur Unternehmerin des Landes Brandenburg 2011.

Kommentare sind geschlossen.