26.8.-11.9.12 Reconstructing Future

Das Kunstprojekt Reconstructing Future in der Münchner Innenstadt beschäftigt sich mit den Olympischen Spielen 1972. 40 Protagonisten sind vom 26.8. bis 11.9.12 in zeitgenössischen Interpretationen der von André Courrèges für die Olympiade 1972 entworfenen Kostüme in der  Münchner Innenstadt unterwegs.

Ihre Outfits und ihr Verhalten beziehen sich auf das visuelle Gesamtkonzept für die Spiele und den veränderten Umgang mit dem öffentlichen Raum. Die „heiteren Spiele“ sollten ein neues Deutschlandbild prägen – mit dem Anschlag auf die israelischen Sportler endete die gelöste Atmosphäre allerdings jäh. Das Künstlerduo Dellbrügge & de Moll wollen den kurzen historischen Moment zu Beginn der Spiele wiederbeleben, der ein Fenster in eine mögliche neue Zukunft öffnete.

„Reconstructing Future“, ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum des Kulturreferats, beginnt am Sonntag, 26. August um 15 Uhr am Marienplatz und dauert bis 11. September (Pause am 5. September, am Tag des Olympiaattentats von 1972). (Designerin Anna Sophie Howoldt, Dramaturgin Sara Hilliger).

Routen und Termine,

Ausführliche Pressemitteilung

Kommentare sind geschlossen.