Sommer-Tollwood 2012: Endspurt

fahrrad-0008.gif von 123gif.deEndspurt auf Tollwood – Donnerstag, den 19.07., bleibt das Festival ganztägig geschlossen

Start in die vierte Festivalwoche mit In Extremo, Lady Antebellum, Loreena McKennitt und einer Performance, die das Nebeneinander der modernen Welt in ein akrobatisches, ineinander verschlungenes Miteinander verwandelt.

In der vergangenen Festivalwoche feierten die Frisuren-Künstler von Osadía ihr 10-jähriges Tollwood-Jubiläum, und Vincent de Rooij aus den Niederlanden besuchte das Festival mit seiner Performance „BOOT“. Bis zum Wochenende gastierten de Rooij und seine halbe Antonov 2 auf dem Festivalgelände – zahlreiche Besucher aller Altersstufen sahen die clowneske Mini-Performance, über die die Süddeutsche Zeitung schrieb: „‘BOOT‘ ist eine herrliche kleine Groteske, eine pädagogisch völlig unkorrekte Narretei ohne Altersbeschränkung.“

In der Gehrlicher Musik-Arena fanden mit Katie Melua auf „Secret Symphony“-Tour, Die Cuba Boarischen, mit Schmidbauer und Kälberer und deren Gast Pippo Pollina, die „wie ewige Freunde harmonieren“ (tz) sowie Tim Bendzko & Band vier ausverkaufte Konzerte statt. Über das temperamentvolle Konzert der Norwegerinnen von Katzenjammer schrieb die Abendzeitung: „Viel besser kann so ein lauer Abend auf dem Tollwood eigentlich nicht sein“.

Beschwingt und leichtfüßig startet das Tollwood mit den drei Performance-Künstlern von Cirqu ́Oui, die im Amphitheater zum Rhythmus südländischer Akkordeon-Musik mit dem Publikum kokettieren, in die letzte Festivalwoche. In ihrer tänzerischen Performance „… con tatto“ suchen DA MOTUS!, die Offenheit, Toleranz und Miteinander leben und fördern möchten, direkten Zugang zu den Besuchern. Karsten Kaie und Karl Bruchhäuser präsentieren im Schloss das Stück „Die Statisten“, und musikalisch wartet die Gehrlicher Musik-Arena mit In Extremo, Lady Antebellum und Loreena McKennitt auf.

Im Folgenden erwartet Sie ein kurzer Überblick über Highlights und Premieren an den letzten Festivaltagen:

+++ Freitag, 20. Juli +++

Für Fans von Mittelalter-Rock zelebrieren heute In Extremo in der Gehrlicher Musik-Arena den musikalisch „schwärzesten“ Abend des Tollwood-Sommers (19 Uhr). Im Amphitheater tritt die britisch- deutsche Compagnie Cirqu ́Oui auf und erzählt eine Liebesgeschichte mit virtuoser Akkordeonmusik, tänzerischer Leichtigkeit und eleganter Jonglage (18 + 20 Uhr, Eintritt frei). DA MOTUS! aus der Schweiz interagieren in ihrer Performance „… con tatto“ spontan, offen und impulsiv miteinander und den Festival-Besuchern (19 Uhr, Festivalgelände, Eintritt frei). Im Schloss schlüpfen Karsten Kaie und Karl Bruchhäuser als „Die Statisten“ in 16 verschiedene Rollen (20 Uhr, Das Schloss, Schwere-Reiter-Str. 15), und im Andechser Zelt bringt Martin Piehlmeier solo ein virtuoses Gitarrenorchester auf die Bühne (15.30 Uhr, Eintritt frei).

+++ Samstag, 21. Juli +++

Die Country Pop-Band Lady Antebellum aus Nashville wurde mit sieben Grammys ausgezeichnet und ist eines der musikalischen Highlights des Tollwood Sommerfestivals. Mit ihrem aktuellen Album „Own The Night“ nehmen sie heute Abend die Gehrlicher Musik-Arena für sich ein (20 Uhr). Um 17 und 21 Uhr sind die Stelzenläufer in Blumenkleidern auf dem Festivalgelände unterwegs (Eintritt frei).

+++ Donnerstag, 19. Juli +++ Aufgrund einer Großveranstaltung im Olympiapark bleibt das Festival heute geschlossen!In der tanzbar lernen Jugendliche um 15 Uhr die Grundschritte des Zumba, um dann um 19.30 Uhr das Parkett für Salsa freizugeben (Eintritt frei). Im Andechser Zelt ermuntern die Lazy Lovers mit Rockabilly und Rock’n’Roll ihr Publikum, in Petticoats und mit Elvis-Tollen zu erscheinen (16 Uhr, Eintritt frei). Die „sunny side of the street“ zeigen die Munich Jazz Agents mit Jazz-Standards der 20er bis 60er Jahre in der Jazz-Lounge (22 Uhr, Eintritt frei).

+++ Sonntag, 22. Juli +++

In der Gehrlicher Musik-Arena präsentieren Rainhard Fendrich & Band mit neuen Liedern und Klassikern zum Mitsingen ihr „Best of 2012“-Programm (19 Uhr). Zwischen 13 und 21 Uhr bietet sich heute die letzte Gelegenheit, die Licht- und Farbinstallation „Miracoco“ der Architects of Air zu durchwandern (Schauplatz). Kinder können zwischen zahlreichen Programmpunkten wählen – von 12 bis 19 Uhr findet im Kinderzelt die „Große Rallye der Sinne“ statt (Eintritt frei), um 15 Uhr präsentiert Schauspielerin und Theaterpädagogin Simone Mutschler in der Andechser Lounge mit „Snow White“ ein zweisprachiges Märchenerlebnis (Eintritt frei) und um 16 Uhr macht sich das Theater upART mit „Big Game“ und zwei schusseligen Großwildjägern auf in den Dschungel Borneos (Kinderzelt, Eintritt frei). Im Andechser Zelt lässt Sir Dick in einer „Wilden Mischung“ singen und spielen (12 Uhr, Eintritt frei). Die vier jungen Musiker von FOURsprung spielen groovige und balladeske Eigenkompositionen (22 Uhr, Jazz-Lounge, Eintritt frei) und Solly Aschkar & Michael Eichele schlagen in der Andechser Lounge sanfte Töne an (22 Uhr, Eintritt frei).

+++ Montag, 23. Juli +++

Am vorletzten Festival-Abend entführt die kanadische Künstlerin Loreena McKennitt ihre Gäste in entlegene, keltische Welten (19.30 Uhr). DA MOTUS! tanzen noch einmal auf dem Festivalgelände (19 Uhr, Eintritt frei), und tanzen können auch die Jugendlichen beim Hip-Hop Workshop (16.30 Uhr, tanzbar) sowie alle Tanzbegeisterten beim Tango (19.30 Uhr, tanzbar, Eintritt frei). Bürgermeista & die Gemeinderäte betreiben im Andechser Zelt sympathischen musikalischen Wahlkampf (19.30 Uhr, Eintritt frei) und in der Jazz-Lounge bringen Le Dafuq „Köpfe zum Nicken“ (22 Uhr, Eintritt frei).

+++ Dienstag, 24. Juli +++

Heute endet das Tollwood Sommerfestival mit dem Watzmann-Musical mit Wolfgang Ambros, das sein 40-jähriges Jubiläum in der Gehrlicher Musik-Arena feiert (19 Uhr). Im Kinderzelt findet um 15 Uhr noch einmal ein Tollwood-Kochkurs, dieses Mal zum Thema Schweden, statt. Richie’s Dreamland bettet den Zuhörer in sanfte Klangwolken (22 Uhr, Jazz-Lounge, Eintritt frei), während die Isarrider im Andechser Zelt eine temperamentvolle Bühnenshow inklusive „krachlederner Schenkelklopfer“ präsentieren (19 Uhr, Eintritt frei). Der gemischte Kleinkunstabend Blickpunkt Spot, der mittlerweile einen regelrechten Kultstatus bei zahlreichen Fans erlangt hat, bildet um 21 Uhr den Abschluss des diesjährigen Sommerprogramms in der Andechser Lounge (Eintritt frei).

An jedem Tag der Woche gibt es neben den genannten Veranstaltungen zahlreiche weitere Performances, Tanzabende, Konzerte sowie ein Programm für Kinder und Jugendliche an diversen Spielstätten und Orten – sei es im Amphitheater, dem Schloss, der tanzbar, der Jazz-Lounge, dem Andechser Zelt und der Andechser Lounge, dem Kinderzelt oder auf dem Tollwood-Gelände.

Pressekontakt: Christiane Stenzel, Karen Marscholik

Kommentare sind geschlossen.