Audio: Sterbelieder für’s Leben

2010 Antje Kunstmann Verlag Wer es erlebt hat

Josef Brustmann, Marianne Sägebrecht

sterbelieder fürs leben

14,90 €, Audio-CD, 50 Min., ISBN 978-3-88897-695-7. Reinhören

„Nur der Mensch, bald er fortgeht, nacher kommt er nicht mehr…“ und genau das kann der Mensch der dableibt nicht begreifen, in einer Gesellschaft, in der der Tod ausgeklammert wird, in der alte Menschen nur noch selten in den Familien sterben. Eine stille, tröstliche, Bayerisch getragene Zusammenstellung von „Sterbeliedern fürs Leben“, die gut in die stade Zeit passt und nachdenklich stimmt. (RS)»Lange lässt sich der Tod aus dem Leben verdrängen. Dann sterben plötzlich Vater und Mutter, ein Neffe ertrinkt mit nur 20 Jahren, und aus ist es mit dem Unendlichkeitsgefühl. Bei allem, was aus Träumen, Fantasien und ›anderen‹ Welten zu uns herüberwinkt, scheint der Tod nur etwas Schlimmes für die Zurück­gebliebenen zu sein. Wir, die wir den Verlust spüren, bedürfen des Trostes der Dichter und Sänger.« Josef Brustmann hat für diese CD Gedichte von Josef Freiherr von Eichendorff, Heinrich Heine, Werner Bergen gruen, Clemens von Brentano, Rainer Maria Rilke und Georg Trakl, von Johannes Bobrowski, Peter Maiwald und Robert Gernhardt zusammengestellt und sie vertont: Sterbelieder fürs Leben. In Marianne Sägebrecht hat er die ideale Interpretin gefunden. Eine wunderbare Mischung aus Ton und Text, aus Musik und Gesang sind die »Sterbelieder fürs Leben«, anrührend und tröstlich sind sie und ganz und gar dem Hier und Jetzt zugewandt, eben »mitten im Leben«, auch wenn wir »vom Tod umfangen sind«.

Kommentare sind geschlossen.