Reise: Gradonna Mountain Ressort

Gradonna Mountain Ressort Neues Superiorhoteldorf an einem Kraftplatz im Großglockner Resort Kals-Matrei“

Am 8. Dezember 2012, rechtzeitig zur Wintersaison, wird mit der Eröffnung des Gradonna Mountain Resort der Superior-Urlaub in Kals neu definiert. Auf über 1.300 m Höhe, an der Talabfahrt des Großglockner Resorts Kals-Matrei, entstehen ein Hotel auf Viersternesuperior-Niveau mit 3.000 m2 großem Spa und 42 Chalets mit eigener Wellnesszone. Am riesigen Felsen Gradonna wurden die ältesten Fundstücke Osttirols aus der Bronzezeit entdeckt. Die Kraft des Platzes kommt auch im neuen Resort zum Tragen. Die Architektur ist der Tradition, der Nachhaltigkeit und hochstehenden Qualitätsansprüchen verpflichtet. Alle Gebäude werden in Holz ausgebaut, jedes Schlafzimmer in Zirbe, die Wohnbereiche bieten jeglichen Komfort. (Bild: Gradonna Mountain Ressort)

Das Gradonna Mountain Resort wird weitgehend autofrei sein, für jedes Zimmer und jedes Chalet ist ein eigener Tiefgaragenplatz reserviert. Im Naturkostladen mit Produkten von Bauern aus der Region können sich Chalet-Bewohner selbst gesund versorgen. Wer möchte, kann aber auch die Halbpension im Hotel zubuchen. Für Familien wird es direkt im Resort ein kostenloses Anfänger-Skigelände geben – ebenso einen Skiverleih und eine Skischule (kostenpflichtig). Anspruchsvolle Pistenprofis starten unmittelbar vor der Chalettür in Osttirols größtes Skigebiet – das Großglockner Resort Kals-Matrei mit dem laut Verein für Konsumenteninformation „besten Preis-Leistungs-Verhältnis“. Den „Aufstieg“ auf über 2.500 schneesichere Höhenmeter übernehmen 16 topmoderne Bahnen und Lifte. Unter den 110 Pistenkilometern sind für jeden gleich mehrere Lieblingshänge, 47 Kilometer leichte, 48 Kilometer mittelschwere und 15 Kilometer schwere Abfahrten.

Pressekontakt: mk-Salzburg

Kommentare sind geschlossen.