Berlin: EUREF-Campus

3. Hochschultag der Nationalen Stadtentwicklungspolitik
14.06.12 Richtfest für eigenes Universitätsgebäude auf dem EUREF-Campus

Vom 26. bis 28. April 2012 findet in Berlin der 3. Hochschultag der Nationalen Stadtentwicklungspolitik statt. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung bieten Hochschulen ein Forum zum direkten Dialog zwischen Wissenschaft und Politik über zentrale Fragen der Stadtentwicklung. Die zentrale Konferenzveranstaltung fand am 27. April 2012 auf dem Gelände des Berliner Gasometers, dem EUREF-Campus, statt. Insgesamt über 500 Teilnehmer aus ganz Deutschland von mehr als 25 Universitäten und Hochschulen, aus den Verwaltungen von mehr als zehn Kommunen sowie aus dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung diskutierten auf dem EUREF-Campus über die Anforderungen an die Stadt von morgen. (Bild: EUREF Vorstand Reinhard Müller (re.) im Gespräch mit Markus Peter, Project Manager Europäisches Institut für Energieforschung.

„Die Veranstaltung zeigt, dass sich der EUREF-Campus bereits heute als wichtige Plattform der akademischen Bildung und wissenschaftlichen Diskussion etabliert hat. Unser Vorhaben, einen Standort für den Austausch zwischen universitärer und institutioneller Forschung auf der einen Seite und der Wirtschaft auf der anderen Seite zu schaffen, haben wir damit erreicht“, zeigt sich Reinhard Müller, Vorstand der EUREF AG, mit der Umsetzung des inhaltlichen Konzeptes des EUREF-Campus zufrieden.

Neben dem heutigen 3. Deutschen Hochschultag fanden bereits im vergangenen Jahr wichtige akademische Veranstaltungen auf dem EUREF-Campus statt, wie zum Beispiel die Summer Academy der Beuth Universität und die Gasag Summer School. „Am 14. Juni 2012 wird am Vormittag das Richtfest für das so genannte Wasserturm-Gebäude stattfinden. In diesem finden dann die Masterstudiengänge zum Thema „Stadt und Energie“ der TU Berlin und das Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) ihr zu Hause auf dem EUREF-Campus“, erläutert Müller die weitere akademische Fokussierung des EUREF-Campus.

Auf dem EUREF-Campus entsteht die intelligente Stadt für Arbeiten, Forschen, Bildung und Wohnen. Energetisches Gebäudeentwicklung und die CO2 neutrale Energieversorgung stehen im Mittelpunkt der Entwicklung des zwischen dem Flughafen Schönefeld und dem Regierungsviertel liegenden Areals. Der EUREF-Campus eignet sich als Standort für verantwortungsvoll und nachhaltig agierende Unternehmen.

Pressekontakt Rueckerconsult GmbH

Kommentare sind geschlossen.