Buch: 111 Muss-Orte

2011 emons: weltweit regional

Rüdiger Liedtke

111 Orte in München, die man gesehen haben muss

240 Seiten, 14,95 € [D], 15,40 € [AT]. zahlreiche Abbildungen. Broschur, 13,5 x 20,5 cm. ISBN 978-3-89705-892-7

Selbst ich als begeisterte Urmünchnerin entdecke in diesem handlichen Führer noch Neues, mir Unbekanntes. Dazu kommt, dass die Fülle an Sehenswürdigkeiten erfreulich lesbar und übersichtlich aufbereitet ist. Sehr empfehlenswert! (RS)

Wussten Sie, dass Thomas Manns Braunbär zum Greifen nah in München steht, dass Michael Jackson für immer an der Isar bleibt und dass es in München neben Hellabrunn einen zweiten Zoo gibt? Haben Sie schon einmal in Fröttmaning Halluzinationen gehabt, in einer Theaterkantine einen tollen Abend verlebt oder köstlich zwischen Fresken gespeist? Dieses Buch führt selbst Münchner an Orte, die sie staunen lassen, und erzählt Geschichten, die noch niemand gehört hat. Und das gleich 111 Mal.

Im Kölner Emons Verlag erscheinen seit 2008 Reiseführer der etwas anderen Art: Bei der »111 Orte-Reihe« stehen nicht die klassischen Sehenswürdigkeiten, die ohnehin schon jeder kennt, im Vordergrund. Stattdessen laden die Bücher zum Entdecken der geheimen Plätze, versteckten Kleinode und skurrilen Alltäglichkeiten ein. Sie bieten Geheimtipps und spannende Anekdoten, die selbst für Einheimische so manche Überraschung bereithalten.

17 Bände (u.a. Köln, Berlin, Paris) sind bereits erschienen, 14 weitere folgen in den kommenden drei Monaten, darunter sind auch die beliebten Reiseziele Mallorca, Wien oder Dresden: 111 Orte auf Mallorca, die man gesehen haben muss von Rüdiger Liedtke (ET: 20. April) und 111 Orte in Wien, die man gesehen haben muss (ET: 28. Mai). Eine Übersicht über alle Bände finden Sie hier.

Pressekontakt Dominic Hettgen

Rüdiger Liedtke, Autor und Journalist, kennt München wie seine Westentasche und hat bereits einen Kinderstadtführer über München herausgegeben. Seine letzten Buchveröffentlichungen: »Wir privatisieren uns zu Tode«, »Das Energie-Kartell« und »Wem gehört die Republik?«.

Kommentare sind geschlossen.