Reise: Flying Fox in Leogang

Nur Fliegen ist schöner … Seit 15. Juni 2011. Flying Fox XXL in Leogang!

Foto Copyright PTM/RS„Ich habe in meiner langen Karriere als Stuntman, Extremsportler und Erlebnisanbieter ja schon viel erlebt, aber ein Flug mit dem Flying Fox XXL gehört definitiv zu den Highlights. Ein unbeschreiblich tolles Gefühl, das einem schwerelosen Freiluftflug gleicht. Ähnlich dem Drachenfliegen – nur viel, viel schneller. Ich habe es sehr genossen“, zeigt sich Jochen Schweizer, Gründer und Active Chairmen der gleichnamigen Unternehmensgruppe, nach seinem ersten Ritt auf dem Leoganger Drahtseil sichtlich begeistert.

Dem konnte auch Schauspielerin Eva Habermann nur zustimmen, die das Erlebnis-Highlight von Jochen Schweizer bei seiner offiziellen Eröffnung am 9. Juni als zweite Wagemutige testete: „Wahnsinn! Einfach nur Wahnsinn! Das ging ab wie nix. Ein aufregender Flug. Und dann noch diese fantastische Aussicht über die Leoganger Bergwelt, phänomenal! Ich will gleich noch mal!“ beschreibt E. Habermann ihren Premierenflug noch ein wenig im Höhen- und Geschwindigkeitsrausch.Kein Wunder: Als eine der längsten und schnellsten Stahlseilrutschen der Welt bringt es der Flying Fox XXL auf einer durchgehenden Länge von 1.600 Metern auf atemberaubende Spitzengeschwindigkeiten von über 130 Kilometern pro Stunde. „Am Anfang denkst du nur: Oh mein Gott, was mach ich hier oben eigentlich? 140 Meter Flughöhe ist schließlich kein Pappenstiel. Aber das ist nach dem Start sofort wieder vergessen. Das Adrenalin schießt in die Adern, ich hatte am ganzen Körper Gänsehaut. Aber einmal unterwegs war es nur noch schön. Einfach dahingleiten und genießen“, so Eva Habermann.

Rund 60 geladene Gäste und Pressevertreter verfolgten Jochen Schweizers und Eva Habermanns erste Flüge mit dem Flying Fox XXL live im österreichischen Leogang. Fast alle Anwesenden ließen es sich im Anschluss nicht nehmen, dieses einmalige Flugerlebnis selbst auszuprobieren. Auch sie schwangen sich vom Startpodest nahe der Stöcklalm wie Superman in die Tiefe.

Stimmen zum Flug mit dem Flying Fox XXL:
Andreas Popp, Redakteur, infoNetwork GmbH:
„Die ersten Meter mit dem Flying Fox XXL sind wirklich beeindruckend, da beschleunigt man in kürzester Zeit und hat einen tollen Ausblick über das Tal. Ich habe so etwas zum ersten Mal gemacht und fand das Flugerlebnis einzigartig.“

Martin Westerhoff, Redakteur/Editor, AUTO BILD MOTORSPORT:
„Wie ein Greifvogel im Sturzflug erlebst du die Freiheit des Fliegens und den Rausch der Geschwindigkeit. Das faszinierende Alpen-Panorama, Wiesen, Bäume und schroffe Felsen vermischen sich zu einem vorbeirasenden Strudel.“

Claus-Georg Petri, Chefredakteur, active Magazin:
„Klasse Gefühl, so hoch über ein Alpental zu fliegen. Erstaunlich ist, wie lang eine Minute werden kann: Ich hatte viel Zeit, mir die Gegend aus völlig ungewohnter Perspektive anzuschauen. Und das war ein Genuss. Angst verspürte ich keinen Moment.“
Ein ideales Weihnachtsgeschenk!

Der Flying Fox XXL steht von Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen allen offen, die diesen einmaligen Flug erleben möchten. Der Flying Fox XXL ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Geflogen werden kann ab 14 Jahren mit Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten. Das Startpodest der Anlage befindet sich nahe der Mittelstation der Asitzkabinenbahn Leogang gleich neben der Stöcklalm. Tickets für das Flugerlebnis sind für 79,- Euro online unter Jochen Schweizer Deutschland, Jochen Schweizer Österreich und auf Flying Fox XXL oder in einem der über 20 Jochen Schweizer Shops in Deutschland und Österreich sowie im Shop vor Ort an der Talstation der Asitzkabinenbahn erhältlich. Insgesamt wird bei Sommer- und Winterbetrieb mit einer Teilnehmerzahl von rund 4.000 bis 5.000 Besuchern pro Jahr gerechnet. Betreiber der Anlage ist die Flying Fox XXL GmbH Leogang, ein Joint Venture der Leoganger Bergbahnen GmbH und der Jochen Schweizer Projects AG, einer Gesellschaft der Jochen Schweizer Unternehmensgruppe.

>>> siehe auch: Saalfelden-Leogang

Kommentare sind geschlossen.