Archiv PresseTreff 06-12

Archiv: PT 2011: 05-07, 03-04, 02, 01, 12/2010, 10-11/10, 08-09/10

  • 01.12.11h PVB Egon Schiele, Kunstbau München

Egon Schiele Liegender Akt, 1911 Bleistift, Aquarell, Deckfarben, Deckweiß, auf Packpapier Albertina, Wien © Albertina, WienEgon Schiele. Das unrettbare Ich* Werke aus der Albertina. Kunstbau. Städtische Galerie im Lenbachhaus, München. (03.12.11-4.3.2012) (Foto: Egon Schiele, Liegender Akt, 1911. Albertina, Wien © Albertina, Wien).

Egon Schiele zählt zu den wichtigsten Vertretern des „Österreichischen Expressionismus“. In frühen Jahren zeigte er sich stark von Gustav Klimt beeinflusst, bevor er ab 1910 seinen charakteristischen expressiven Stilentwickelte. Dabei experimentierte Schiele mit radikalen Bildkompositionen und Ausdrucksmitteln, die dem Betrachter eine besonders wichtige Rolle zuweisen. Seine künstlerischen Strategien geraten jedoch häufig aus dem Blick – zu spektakulär erscheint Schieles Biografie: die turbulente Beziehung zu seinem Modell Wally, der Aufenthalt im Gefängnis sowie sein früher Tod. Egon Schiele wurde nur 28 Jahre jung. Der ganze Text

Geschäftsführender Gesellschafter Daniel Kraus

Das abgelaufene Geschäftsjahr war für Wikinger Reisen überaus ereignis- und erfolgreich. Während man meinen könnte, dass den Konsumenten angesichts der latenten Wirtschaftskrise die Lust am Reisen gründlich vergangen sei, erreichte das sympathische mittelständische Familienunternehmen Wikinger Reisen: ein zweistelliges Plus mit über 60 Mio.Umsatz (Wanderwelt legt zweistellig zu); es begrüßte erstmals über 40.000 Gäste; es vergrößerte seinen Standort Hagen deutlich.
Daniel Kraus, geschäftsführender Gesellschafter von Wikinger Reisen präsentierte die aktuellen Zahlen und Fakten von Geschäftsjahr 2010 (Stand Oktober 2011).Wikinger Reiseüberblick 2012: rund 700 verschiedene Programme in fünf Katalogen gehen an den Start. Neu sind u. a.: 100 frisch entwickelte Reiseideen;Moldawien als Reiseziel; eine reine E-Bike-Tour; Für uns – bis 45 Jahre; und vieles mehr; Hier ein Einblick in Fernreisen, Trekking weltweit und Europa Trekking: Deutschland, Österreich, Schweiz mit allen Nahzielen auf einen Blick.
Pressedossier 2011 Pressekontakt Eva Machill-Linnenberg Machill-Linnenberg PR > Wikinger Reisen . Trekking . Luz del Mar . Georg Kraus Stiftung

  • 30.11.11, ab 12h, Polen als Reiseland.

Im Polnischen Generalkonsulat in München präsentierte das Polnische Fremdenverkehrsamt Berlin „Polen als Reiseland“. Die Hausherrin, Generalkonsulin der Republik Polen, Elzbieta Sobotka (Foto) begrüßte die Pressevertreter und entzündete ein Licht zum ersten Advent…
Was rund um die Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen geboten sein wird, davon berichtete Jan Wawrzyniak, der Direktor des Polnischen Fremdenverkehrsamts. Aber Polen ist bei Weitem nicht nur „Fußball 2012“. Wie viele schöne Seiten dieses Land sonst noch hat und was nicht nur Fußball-Muffel an spannenden Themen erwartet – zum Beispiel neue Wintersportangebote, Wellness in Polen oder neue (und sehr viele alte) Schlosshotels – darüber referierte Polens Pressevertreter Klaus Klöppel vom team red Berlin. Und da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, wurde anschließend zu Spezialitäten der polnischen Küche gebeten. (Serviert von Mateusz Kochanowicz, Sklep Polski Kuba, 81539 München). Es ist anzunehmen, dass sich Polen als Ganzjahresmärchen bei einigen Pressevertretern tief ins Gedächtnis einnistet – z.B. bei mir… (RS) Tourismusdetails auf der offiziellen Homepage

  • 4. Dezember 2011. LILALU-Wintergala im Circus Krone.

Pressetreff LILALU Wintergala 2011 mit 8 kleinen Artisten und Lilalu-Mentoren und Schauspieler Lola Paltinger und Jürgen Tonkel. © Rena SutorMünchner Kinder als Stars in der Manege
Die letzten Takte der Musik verklingen, der Vorhang öffnet sich, und dann heißt es endlich Manege frei für die Nachwuchsartisten: Am 4. Dezember erobern ganz normale Münchner Kinder und Teenager den berühmten Circus Krone, bei der LILALU-Wintergala 2011. Unter den Augen von Stadtrat Christian Müller (in Vertretung des Oberbürgermeisters Christian Ude), Stadtrat Josef Schmid, Schauspieler Florian Stadler und tausenden weiteren Zuschauern präsentieren die jungen Stars eine märchenhafte, (fast) professionelle Zirkusvorstellung: Die vier bis 13 Jahre alten Artisten führen gewagte Feuerstunts vor und lassen sich auf spektakuläre Weise vom Vertikaltuch fallen, kämpfen mit Schwertern und laufen über Scherben, dressieren echte Ziegen und falsche Eisbären (kleine Akrobaten im Tierkostüm)… (Foto: Pressetreff LILALU Wintergala 2011 mit 8 kleinen Artisten und LILALU-Mentoren und Schauspieler Lola Paltinger und Jürgen Tonkel. © Rena Sutor)

Das Visit USA Committee Germany (VUSA) und die Pacific Asia Travel Association (PATA) Deutschland luden am 23.11.11 ins City Hilton zum ersten amerikanisch-asiatischen Medienmorgen in München. Informieren konnten sich Münchner Pressevertreter über Destinationen, Attraktionen, Sehenswürdigkeiten, Flugverbindungen, Hotels und führende Reiseveranstalter. Wir präsentieren unterhalb von allen Teilnehmern die komplette Pressemappe. Kompletter Text

turnen-0036.gif von 123gif.de

Gesundheit- und Fitnesszustand einfach ermitteln. Heute luden Deutsche Telekom/T-Systems und das Schweizer Unternehmen QUENTIQ ins Hotel Bayerischer Hof in München. Im Fokus: wie gesund und fit bin ich wirklich? Das fragen sich nicht nur Menschen, die sportlich aktiv sind, sondern auch die, die gesundheitliche Handicaps besitzen.Ein neues Angebot wurde vorgestellt, mit der Menschen ganz einfach ihren Gesundheits- und Fitnesszustand via Internet mobil und spielerisch ermitteln und verfolgen können, ohne langwierige Untersuchungen auf sich nehmen zu müssen. Die Deutsche Telekom sieht den Gesundheitssektor als ein strategisches Wachstumsfeld und unterstützt Ärzte, Krankenkassen, Kliniken, andere medizinische Einrichtungen sowie Patienten mit intelligenter Technik. Kompletter Text

Sportlicher Auftakt der Pressekonferenz, mit einer Olympia-Rückschau auf Video. Dann spazierten auch schon die prominenten Gäste herein. Vlnr: Katarina Witt, BMW-Group Olympia-Botschafterin; Dr. Uwe Ellinghaus, Leiter BMW Markenführung u. BMW Markensteuerung; Rosi Mittermaier, BMW Sportbotschafterin; Peter Bayer, Innsbruck 2012-Geschäftsführer; Peter Mennel, ÖOC-Generalsekretär. Kompletter Text

  • Dienstag, 08.11.11, 12h

Relax-Resort Kothmühle-Chefin Christiane Scheiblauer (li) und ihre rechte Hand, Carina Dietl, die für Sales & Marketing zuständig ist (auch für Das Schloss) haben heute in München ihre Mostviertelperlen vorgestellt.

Im Herzen des Mostviertels

Das RelaxResort Kothmühle ist eine der führenden Urlaubsadressen im Mostviertel. Das Viersterneresort liegt im Herzen des niederösterreichischen Genussrefugiumsund hat sich der nachhaltigen Erholung im Sinne einer Symbiose von Entspannung und Bewegung verschrieben. Eingebettet in die sanften Hügel des Mostviertels kommen die Gäste der Kothmühle das ganze Jahr über in den Genuss von sanfter oder sportlicher Bewegung in idyllischer Natur. In unmittelbarer Nähe des Hotels schwingen Golfer auf zwei ausgedehnten Golfanlagen durch (20 Prozent Greenfee-Ermäßigung für Gäste der Kothmühle) und laden Nordic Walking-, Lauf- und Biketouren sowie beschauliche Wanderungen zum Naturerlebnis ein. Kompletter Text

Sisi-Straße – Das Leben der Kaiserin in Ungarn. „Sisi“ im Sternenkleid begrüßt Münchner Presse und Reiseunternehmer. Die Sisi-Straße wurde im Jahr 2002 in Bayern ins Leben gerufen und führt mittlerweile nach Österreich, Ungarn, in die Schweiz und nach Italien. Auch im wunderschönen Ungarn – Pressetreff-Schwerpunkt – gibt es zahllose sehenswerte Orte, die es zu entdecken gilt, an denen Sisi zusammen mit ihrer Familie wirkte. Sisi liebte Ungarn und Ungarn liebte Sisi. Kompletter Text

  • Donnerstag, 3. 11.2011, 11-13h

TRIAS aus der Thieme Verlagsgruppe Stuttgart stellte im Rahmen eines Gesundheitsfrühstücks mit dem Motto: Das tut mir gut! – Sanfte Mittel, starke Wirkung, interessante, neue Publikationen vor.
Die Tage sind stressig, der Nacken ist verspannt, die Erkältung will einfach nicht weggehen und die Müdigkeit ist offen(Ge)sichtlich? Dann ist es Zeit, dass man sich etwas Gutes tut. Die heilsame Kombination von Schüßler-Salzen und Globuli versorgt den Körper mit wertvollen Mineralstoffen, regt die Selbstheilungskräfte an und steigert das Wohlbefinden. Masken, Cremes und Bäder mit Schüßler-Salzen sind wohltuend für Haut und Haare und bieten gleichzeitig Momente der Ruhe. Mit Hilfe von selbst angelegten Tapes lösen sich verspannte Muskeln und beruhigen sich Nerven. Man fühlt sich danach sichtlich wohler in der eigenen Haut. Kompletter Text

  • Mittwoch 02.11.11, 11h

Die Schöne und das Biest, noch bis 19. November 2011 im Deutsches Theater München
Das Deutsche Theater und MünchenMusik präsentieren eine Produktion des Budapester Operetten- und Musicaltheaters. Die märchenhafte Geschichte und die Original-Filmmusik bilden die Grundlage für das zauberhafte Musical: „Die Schöne und das Biest“. Eine Vorstellung voller Wunder, in der die Teekannen plappern, die Kerzenleuchter singen und das schreckliche Biest die wahre Liebe entdeckt!
Die schöne Belle sowie die singende Teekanne Madame Pottine (Foto) und der tanzende Kerzenleuchter Lumiere gaben am 2.11.11 in der Münchner Schrannenhalle einen Vorgeschmack auf das Musical und erweckten das Tafelgeschirr zum Leben!
Pressekontakt Christina Zopp

  • Donnerstag 27. Oktober 2011, 10h

Tobias Schachner (Coco de Mer), Kerim Pamuk, Birgit Chlupacek, Ulrich Bieber, Daniela und Robert JaspeMERIAN lud zum Autorengespräch ins Restaurant Coco de Mer. Dorthin aus gegebenem Anlass, weil Restaurantchef Tobias Schachner, indirekt mit dem heute vorgestellten Buch: Einmal im Leben (2). 100 Reiseträume für Zwei zu tun hat. Seine Frau hat ihn (!) nämlich im darin vorgestellten, exotischen Hochzeitsparadies von Ulrich Bieber geheiratet. Die Autorin Birgit Chlupacek moderierte die PK. Die Extremsportler Daniela und Robert Jasper sind im Buch mit ihrer „extremen“ Hochzeitsreise verewigt. Der Kabarettist Kerim Pamuk schreibt im Buch über die Kulturen (Foto © Merian. v.l.n.r. Tobias Schachner, Kerim Pamuk, Birgit Chlupacek, Ulrich Bieber, Daniela und Robert Jasper.) Die Gäste der Pressekonferenz von MERIAN erzählten von ihren ganz persönlichen Erlebnissen, die auch im Buch festgehalten sind. Der komplette Text

 

  • Dienstag 25.10.11, 12h

Bier- und Biercocktail-Rezepttipps für die perfekte Winterparty

Anlässlich eines Workshops für Journalisten hat der Bayerische Brauerbund Rezepttipps für Fingerfood und die dazu passenden Biere vorgestellt. Besonderes Highlight des Workshops waren Biercocktails, mit denen jeder Gastgeber seine Partygäste überraschen und begeistern kann. Dabei lautet die Devise, Cocktails mit Bierspezialitäten so zu verfeinern, dass ein ganz neuer Geschmackseindruck entsteht, der Biergeschmack aber keinesfalls dominiert. die Biere jedoch keinesfalls im Cocktail geschmacklich herausragen dürfen. Barkeeper Frank Zirn aus Nürnberg (Foto © Bayerisches Bier) hat einige, auch für den häuslichen Gebrauch, leicht zu mixende Biercocktails zusammengestellt. Hier der Link zu den Cocktails

Anlässe zum Feiern gibt es das ganze Jahr. Kaum sind die Gartenmöbel winterfest verstaut, beginnen die Planungen für die Nikolaus-Party, Weihnachtsfeier oder vielleicht sogar schon für Silvester. Gerade wenn draußen schon Schnee liegt, sind auch heiße Cocktails mit Bier ein ganz besonderes Geschmackerlebnis. Mit „Winter Moon“ und „Winter Sun“ haben wir auch dafür zwei „heiße“ Rezepte, die auch gut für größere Gesellschaften vorzubereiten sind. Kompletter Text


  • Dienstag 25.10.11, 11h

Konstantin WeckerFriedrich AniDie Pressekonferenz (25.10.11) der Münchner Turmschreiber, an ihrem Gründungsort: im Turmstüberl vom Valentin-Karlstadt-Musäum, war eine der wenigen, die ich mit Zopfgefühl am Sterz betrat und mit Kopfgefühl im Herz verließ. Erwartungsgemäß ging’s kuscheleng zu. Nicht nur weil das gemütliche Kaffee unterm Dach im Isartor klein ist, sondern vor allem weil der Andrang groß war. Von bekannten bayerischen Autoren wie z.B. Friedrich Ani (re) einmal abgesehen wurden auch prominente Turmschreiber und Dauerzugpferde wie Konstantin Wecker (li) und Ottfried Fischer erwartet. Letzterer war dann leider verhindert, was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat, dafür war Konstantin Wecker so munter wie man ihn kennt und die anderen auch durchwegs sympathisch. Kompletter Text

  • Dienstag 25.10.11, 12h

	 © TVB Ötztal, Babile, Foto Mario (Alpen-Wellness Resort Hochfirst)Luxushotel Trofana Royal, HallenbadAlpen-Wellness-Resort Hochfirst (links: © TVB Ötztal,Babile, Foto Mario)

Gourmet- und Relaxhotel Trofana Royal. (rechts Schwimmbad: © Trofana Royal)

Zwei Spitzenhotels in zwei „Top Quality“-Skigebieten: Das Alpen-Wellness Resort Hochfirst in Obergurgl ist eines der exklusivsten Hotels im Ötztal. Umringt von einer imposanten Bergkulisse liegt das Viersternesuperiorhotel direkt an der Skipiste in einem der schneesichersten Wintersportorte der Alpen. Das Gourmet- und Relaxhotel Trofana Royal in Ischgl ist der Star der österreichischen Hotellerieszene. Mit fünf Sternen Superior, drei Hauben und drei Lilien gekrönt, darf es sich zu den am meisten ausgezeichneten Skihotels Europas zählen. In der großartigen Silvretta Ski Arena gelegen, lässt es die Herzen von Skifahrern, Gourmet- und Lifestylefans höher schlagen. Kompletter Text

„Grias enk!“ Beim Münchner Feinschmeckerösterreicher Österia präsentierte das via genböck-pr angereiste, muntere SalzburgerLand-Marketing-Trio, eine der Lieblingsdestinationen der Bayern. (Bild v.l.n.r.: Wolfgang Breitfuß/Tourismusverband Saalbach Hinterglemm, Andrea Bodner/Marketing und Leo Bauernberger/GeschäftsführerSalzburgerLand. Pünktlich zum Winterbeginn gaben sie wieder die „Bühne frei“ für die coolsten Auftaktveranstaltungen der Saison und lüfteten beim gemütlichen Abendessen mit Münchner Pressevertretern schon mal den Vorhang. Das SalzburgerLand und alle Wintersportliebhaber begrüßen die vierte Jahreszeit und laden zum Mitfeiern auf den Pisten und in den Sportorten ein, wo schon Anno 1902 der 1. Skikurs stattfand. Während sich seinerzeit grad mal ein paar Hansln auf der Piste tummelten und sich alles mühsam erklettern mussten, sind es heute an guten Wintertagen in Saalbach-Hinterglemm circa 33.000 pro Tag, die sich Dank bester Logistik gut auf das durchgestylte Skigebiet verteilen. Wem der Rummel zu viel wird, der kann sich mit dem UNESCO-Kulturerbelied (seit 2011) „Stille Nacht – Heilige Nacht“ auf den Lippen oder im Sinn in einen stillen Winkel zurückziehen und sich darüber klar werden, dass es im Lungau komponiert wurde. Zu einem „heiligen“ Akt kulinarischer Erfüllung wird mit Sicherheit eine Wanderung auf der Via Culinaria, die zu 200 Genusspunkten im SalzburgerLand führt… Auf geht’s! (RS) Ausführliche Presseinformationen zum Winter 2011 im Salzburger Land

  • Mi 12.10.11, 12h Kitzbüheler Alpen

Katharina Szücs (Foto), die Prokuristin der Kitzbüheler Alpen Marketing GmbH wurde heute in München vorstellig, um der Presse Neues rund um die Ferienregion vor der Haustür Münchens vorzustellen. Längst bekannt ist, dass diese Region eine der größten und beliebtesten Skiregionen der Alpen bildet. Seit 1931 gehen regelmäßig Skirennen über die Bühne, darunter auch die berühmte Hahnenkamm-Abfahrt. Rund um die spektakuläre Weltcupstrecke „Streif“ liegen 1.000 Pistenkilometer des Skiverbunds Kitzbüheler Alpen. 356 Seilbahnen und Lifte sorgen in diesem Skigroßraum für komfortable Aufstiege, 271 Skihütten für die gemütliche Einkehr. Auf der gemeinsamen „Kitzbüheler Alpen AllStarCard“ sind insgesamt zehn Skiregionen vereint: Kitzbühel, die SkiWelt Wilder Kaiser–Brixental, der Skicircus Saalbach Hinterglemm und das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn sind die bekanntesten. Auch kleine, feine Insidertipps wie St. Johann in Tirol, Fieberbrunn, die Buchsteinwand-Pillersee und die Steinplatte in Waidring, Zell am See Schmittenhöhe, die Wildschönau und das Alpbachtal gehören dazu. Kpl. Text

buch-0142.gif von 123gif.deProgramm des Literaturfests steht
München, 22. September 2011 – Über 70 Autorinnen und Autoren kommen zum zweiten Literaturfest München in die Landeshauptstadt. Unter ihnen: Wolf Biermann, György Dalos, Thomas Hürlimann, Ulla Hahn und F.W. Bernstein, Urs Widmer, Martin Mosebach, Sibylle Lewitscharoff, Tina Übel und Paul Nizon, Eva Mattes, H.C. Buch und Corinne Hofmann, Thomas Rosenlöcher, Angelika Klüssendorf und Katja Lange-Müller, Andreas Steinhöfel, Jan Brandt und Paul Maar. Weiter

  • Mi 21.09.11, 09h Kärnten – Von der Herbstzeit zum Winter mit Aussicht

Die sportliche Kärnten-Five (vlnr: Hannes Pieler (go vertical), Marlies Glatz BEd (Bad Kleinkirchheimer Tourismus Marketing GmbH), Sarah Sekoll & Mag. Sabine Weyrer (Kärnten Werbung GmbH), Mag. Thomas Michor (Geschäftsführer Region Villach) ist zur Zeit in Deutschland unterwegs, um für ihre bildschöne Region zu werben. Mittwoch und Donnerstag (20./21.09.) trafen sie sich mit Münchner Pressevertretern im Café Glockenspiel am Marienplatz. Noch ist Herbstzeit in Kärnten und Bergsport ist en vogue: Längst hat er sein einst altbackenes Gamsbart-Image abgelegt und zieht immer mehr Gipfelhungrige aller Altersklassen in seinen Bann. Aber ist Wanderer gleich Wanderer? Bei Leibe nicht, denn kaum eine Freizeitbeschäftigung lässt sich auf so unterschiedliche Weise ausüben. Hier geht’s weiter

  • Do 15.09.11, 11h Presserundgang Oktoberfest 2011

oktoberfest-0018.gif von 123gif.deWELCOME, WELCOME Ozapft is! heute, am 17. September um 12h. Dann findet bis 03. Oktober 2011 wieder Münchens heftigste Jahreszeit statt! Was es bisher auf der Wiesn gibt ist ja an Attraktivität kaum noch zu überbieten! Kein Grund, nicht jedes Jahr ein paar weitere Attraktionen hinzuzufügen. Hier ein Überblick dessen, was auf dem Wiesnrundgang der Presse vorgestellt wurde. U.a. live mit dabei: Oberbürgermeister Christian Ude
Monster
Unter dem Motto „Fly to the limit“ bietet die Riesenschaukel von HP Maier, im letzten Jahr hergestellt in der niederländischen Attraction-Schmiede von KMG, den Passagieren Höhenflüge der besonderen Art. Hier geht’s weiter

In der letzten Spielzeit hatten am Münchner Volkstheater acht Stücke Premiere, zwei davon auf der Kleinen Bühne. Den Auftakt machte am 30. September 2010 Frank Abt mit seiner Inszenierung von „Anna Karenina“ von Armin Petras nach Lew Tolstoi. Es folgten „Ein Volksfeind“ von Henrik Ibsen in der Regie von Bettina Bruinier und „Die Dreigroschenoper“ von Bertolt Brecht inszeniert von Christian Stückl. „EineUnbekannte aus der Seine“ von Ödön von Horváth war die erste Regiearbeit von Anna Bergmann am Münchner Volkstheater. Bereits zum dritten Mal inszenierte Simon Solberg. Er zeigte „Einer flog über das Kuckucksnest“ von Dale Wasserman nach dem Roman von Ken Kesey. Bastian Kraft inszenierte auf der kleinen Bühne „Felix Krull“ nach dem Roman von Thomas Mann. >Pressemappe Münchner Volkstheater

(Bild: Anonym, Mainz. Der Kindsmörder Hans von Berstatt, 1540 Holzschnitt, koloriert, 31,4 x 24,3 cm Schlossmuseum, Gotha © Stiftung Schloss Friedenstein, Gotha). Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff.
In Zusammenarbeit mit dem Kunsthistorischen Museum in Wien präsentiert die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung in München eine Ausstellung zum deutschen Porträt um 1500. Rund 170 hochkarätige Kunstwerke – darunter Gemälde Albrecht Dürers (1471 – 1528), Lucas Cranachs d. Ä. (1472 – 1553) und Hans Holbeins d. J. (1497/98 – 1543) sowie Meisterwerke der Bildhauerei, Numismatik, Grafik und Zeichenkunst – zeigen, wie das Individuum um 1500 ins Zentrum des künstlerischen Interesses rückte und Künstler zu Entdeckern und Erfindern des Menschen avancierten. Kompletter Pressetext

  • Mi 14.09.11, 09.30h Pressefrühstück GVB und SVB

Theo Zellner (Präsident des SVB) und Prof. Dr. Stephan Götzl (Verbandspräsident/CEO GVB) GVB und SVB fordern Erhalt von Regionalbanken.
Zwei Konkurrenten – eine Richtung > GVB-SVB-Initiative
Der Genossenschaftsverband Bayern GVB und der Sparkassenverband Bayern SVB haben heute zum Pressefrühstück in die Opernstube im Spatenhaus München eingeladen und waren vom großen Ansturm selbst überrascht. Es ist nicht mehr zu übersehen, dass die vielen Baustellen der Finanzkrise unter immer mehr Nägeln brennen. Theo Zellner (SVB-Präsident: Rede) und Prof. Dr. Stephan Götzl (Verbandspräsident/CEO GVB) treten gemeinsam u.a. dafür ein, dass Bankenregulierung dem Verursacherprinzip folgen müsse. Sie solle da ansetzen, wo Risiken entstehen: Größeres Risiko, Größere Kontrolle. Pauschale Regulierung ohne Differenzierung zerstöre dagegen gewachsene und bewährte Strukturen. © Foto GVB/SVB Kompletter Text

Richard Senninger, Johann Haberl, Ilse Strahammer, Josef Puchas

Ihre Träume sind schon da…“ wirbt die Golf- und Thermenregion Stegersbach im Südburgenland. Die Überbringer der guten Nachricht waren heute Richard Senninger / Falkensteiner Balance Resort Stegersbach, Johann Haberl /Larimar Hotel, Ilse Strahammer / Reiters Alegria Hotel, Josef Puchas / Thermenhotel Puchasplus (v.l.n.r.). Das kleine, feine und recht launige Sternschnuppenquartett traf im Münchner ÖEins (leckere Austria Spezialitäten!) mit der Presse zusammen. mk hatte geladen und die Pressevertreter kamen zahlreich wie immer, wenn Dr. Doris Schenkenfelder ruft. Die topmodernen, individuellen Vier- bis Fünfsternehotels mit eigenen Spa-Angeboten und direktem Thermenzugang holen bewusst die ganze Familie mit ins Boot, inklusive der Kleinsten. Durch Österreichs größte Golfanlage und die erste Bewegungsarena für Läufer und Walker kommen in Stegersbach Aktivurlauber in Schwung. Kompletter Text

  • Fr 02.09.11

Pressekonferenz zum 39. Kogress der DGRh e.V. mit der 25. JT der DGfOR und der 21. JT der GKJR, ICM. Etwa 2500 Rheumaexperten tagen seit vorgestern in München. Themen und Referenten: Neues aus der Immunologie: Welche Rolle spielen Biomarker bei Rheuma? (Professor Dr. med. Hendrik Schulze-Koops, Kongresspräsident DGRh, Leiter der Rheumaeinheit, Klinikum der Universität München; Perspektiven rheumatologischer Bildgebung (Privatdozentin Dr. med. Marina Backhaus, Leiterin der rheumatologischen Fachambulanz, Medizinische Klinik für Rheumatologie und Klinische Immunologie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin); … DGRh Pressemappe Kongress-PK 02.09.11 Pressekontakt Corinna Spirgat

  • Do 01.09.11

 

11-12.30h EröffnungsPK 39. Kogress der DGRh e.V. mit der 25. JT der DGfOR und der 21. JT der GKJR, ICM. Themen und Referenten: Neue Entwicklungen in Diagnostik und Therapie der Spondyloarthritiden (Prof. Dr. med. Jürgen Braun, Präsident der DGRh, Direktor des Rheumazentrums Ruhrgebiet, Herne); Off-Label-Therapie in der Kinderrheumatologie: Was tun, wenn die helfenden Medikamente nicht zugelassen sind? (Prof. Dr. med. Gerd Horneff, Vorsitzender der GKJR, Direktor des Zentrums für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie, Asklepios Kinderklinik St. Augustin) >>> Pressemappe Eröffnungs-PK 01.09.2011/11.30-12h. Pressekontakt Corinna Spirgat

  • Mi 24.08.11

11-12h Vorab-PK anlässlich des 31.08.-03.09.11 39. Kogress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie DGRh e.V. mit der 25. JT der Dt. Ges.für Orthopädische Rheumatologie und der 21. JT der Ges.f. Kinder- und Jugendrheumatologie, ICM, Hotel Le Meridien, Raum Vendome. Hier die komplette DGRh Pressemappe 24.8.11-1

  • Do 25.08.11

genialer Krebs als Stoiber präsentiert den Wiesnkrug 2011Wolfgang Krebs präsentiert den Wiesn-Maßkrug 2011 als Dr. Wolfgang Stoiber. Zum 10. Mal wird der offizielle Oktoberfest-Sammlermaßkrug im Rahmen einer kabarettistischen Rede präsentiert. In diesem Jahr untersucht Wolfgang Krebs als Dr. Edmund Stoiber das begehrte Sammlerobjekt und die Wiesn hinsichtlich deren Wirkung auf Europa. (Foto©Stefan Böttcher/Tourismusamt München). Seit 2002 fordert das Tourismusamt der Landeshauptstadt München als Veranstalter des Oktoberfests namhafte Kabarettisten auf, über das „Ritualgefäß“ Bierkrug und die Wiesn im Allgemeinen zu philosophieren: Maria Peschek, Christian Springer, H.G. Butzko, Monika Gruber, Heißmann & Rassau, Holger Paetz, Christian Überschall, Simone Solga und – zum 200 jährigen Wiesn-Jubiläum – Gerhard Polt. Festleiterin Dr. Weishäupl lud mit Unterstützung der Wiesnwirte, am 25.08.11, 10.30h ins Hackerzeltauf der Theresienwiese zur Oktoberfest-Maßkrug-Vorstellung 2011. Hier gehts weiter


Festtage der ResidenzFesttage in der Residenz – Renaissance Maskenshow, Ritterkämpfe, Gaukler, Musik, Tanz 26.-28.8-11, jeweils 15-18h und 21h. Im Brunnenhof der Residenz (Open Air/bei widrigem Wetter im Herkulessaal) Das gab es noch nie in München! Im malerischen Brunnenhof der Residenz können die Zuschauer in diesem Sommer erstmals ein spektakuläres Historienspiel mit Waffengängen, Maskenspektakel, Commedia dell’Arte-Figuren, Moriskentänzern, Musik, Gaukler und prächtigen Tanzszenen erleben – ein Open-Air-Renaissance-Spektakel der besonderen Art. Die Handlung beruht auf historischen Tatsachen und versetzt die Zuschauer zurück in die glanzvolle Zeit des 16. Jahrhunderts. Kaiser Ferdinand I. von Österreich sucht einen Heiratskandidaten für seine Tochter Anna, deren Schönheit so blendend ist, dass sie stets mit einer Maske verhüllt werden muss. Aus ganz Europa reisen Herzöge und Fürsten nach Wien zum Wettstreit um die Braut. Am besten sieht es für den bayerischen Herzog Albrecht V. aus – um endgültig die Gunst des Kaisers und seiner Tochter zu gewinnen, lädt er kurzerhand den gesamten Wiener Hofstaat nach München ein und gibt ein rauschendes, spektakuläres Fest. Es wirken mit u.a. Peter Mim (Nachfolger von Marcel Marceau), die Neuburger Hoftänzer und die Münchner Moriskentänzer. Der ganze Text

piraten-0014.gif von 123gif.de

11. August 11, 10-11.30h PG05.08.11: Start des Comic-Projektes PRIMO auf Crowdfunding-Plattform mySherpas. Der jung gebliebene, renommierte Altcomicproduzent Peter Wiechmann will Comic-Helden von einst als Titanen-Trilogie in Buchform herausbringen. Über die Internetplattform mySherpas sollen dafür in 60.000 Euro in 90 Tagen gesammelt werden. Die komplette Meldung

 

Kommentare sind geschlossen.