Mehr Spaß und weniger Alkohol

glaeser-0001.gif von 123gif.deeDarling Blitzlicht > Vorsätze für die betriebliche Weihnachtsfeier
> Alle Jahre wieder: viel Spaß und weniger Alkohol

Berlin, 09.12.2011 – Die Partnervermittlung eDarling befragte 1.046 Mitglieder zu deren Vorsätzen für die betriebliche Weihnachtsfeier. Die Ergebnisse zeigen deutlich: Man will endlich weniger Alkohol trinken und einfach viel Spaß mit den Kollegen haben.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Und in den meisten Firmen ist es im Dezember Zeit für eine liebgewonnene Tradition: Allerorten wird zu Weihnachtsfeiern geladen. Die bekanntesten Klischees über solche Feste sind durch eine Vielzahl von Filmen bekannt. Beispiel: Die Betriebsfeier im Film „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“ hat ihren Höhepunkt längst hinter sich gelassen, als der harte Rest der Belegschaft volltrunken durch das Büro torkelt und Bridget lallend, mit einem Rentierreif im Haar, eine Schnulze intoniert und ihren Chef ansingt. Das Phänomen Weihnachtsfeier hat eDarling in einer Umfrage unter deutschsprachigen 1.046 Mitgliedern unter die Lupe genommen.

Peinlichkeiten sind einem ab einem gewissen Alkoholpegel sicher. Darum wundert es nicht, dass sich fast die Hälfte (45%) der Befragten vorgenommen hat, den Konsum zumindest so zu steuern, dass sie sich auch am nächsten Tag an alle Begebenheiten erinnern können.

Mit zunehmendem Alter der Singles nimmt die Bereitschaft ab, an der Weihnachtsfeier im Betrieb teilzunehmen. Bei über 40-jährigen ist es über ein Viertel, das nicht zur Weihnachtsfeier gehen möchte, wohingegen es bei den 18-39-jährigen nur 14% der Feier fernbleiben wollen.

Spannend ist das Ergebnis bezüglich der Frage nach der Flirt- und damit einhergehender Handlungsbereitschaft auf den Weihnachtsfeiern. Diese ist in der jüngeren Altersgruppe weitaus stärker ausgeprägt als in der älteren. Auch scheinen Männer im Vergleich zu Frauen mutiger zu sein.

4% der Befragten unter 40 Jahren gaben an, einem Kollegen oder einer Kollegin auf der Feier körperlich nähern kommen zu wollen. „Weihnachtsfeiern sind eine gute Möglichkeit, seinem Schwarm näher zu kommen. Die gemeinsame Arbeit bietet auch gleich eine gute Gesprächsgrundlage“, weiß Dr. Wiebke Neberich, Psychologin bei eDarling. Nicht die schlechteste Ausgangslage, schließlich stellte eine Studie von GEWIS fest, dass jeder fünfte Arbeitnehmer schon einmal eine Beziehung am Arbeitsplatz hatte. „Da kann die Weihnachtsfeier ein guter Start sein“, so Neberich weiter.

eDarling wendet sich an Singles, die nach einer langfristigen Beziehung suchen. Das Vermittlungsprinzip („Matching“) basiert auf einem tiefgehenden wissenschaftlichen Persönlichkeitstest. Dieser ist mit über 280 Fragen mit Abstand der umfassendste Test am Markt. So gewährleistet eDarling neben handgeprüften Profilen und der ausschließlichen Vermittlung von aktiven Nutzern eine hohe Kontaktqualität. Der in Europa einzigartige Service des geführten, mehrstufigen Kennenlern-Prozesses verbessert das Nutzungserlebnis. eDarling setzt am Markt neue Qualitätsstandards für Nutzungserlebnis, Matching, Service und Sicherheit. Dies belegen TÜV Zertifizierung für Sicherheit sowie Auszeichnungen als Testsieger bei Computer Bild (8/2010). eDarling ist bereits in zwölf Ländern vertreten und mit fast zehn Millionen Mitgliedern die am schnellsten wachsende Online-Partnervermittlung Europas. eDarling wird vom Berliner Unternehmen Affinitas GmbH betrieben und bietet den Service seit Mai 2009 an.

Pressekontakt: Dr. Jan-Pierre Richter

Kommentare sind geschlossen.