Reise: Lozère im Languedoc

lebensmittel-0170.gif von 123gif.deDie Lozère ist ein Departement im Languedoc im Süden Frankreichs, angrenzend an das Zentralmassiv. Die Menschen, die hier leben, sind tief mit der ursprünglichen Landschaft verwurzelt. Die Causses und die Cevennen, seit Juni 2011 Weltkulturerbe der UNESCO, beeindrucken mit Hochebenen aus Kalkstein, durchschnitten von Schluchten und Tälern, mit den Bergkuppen des Mont Lozère und des Mont Aigual. Hier treffen Tradition (traditionelle Weidewirtschaft mit jährlichem Almauftrieb) und Moderne (Herstellung von Roquefortkäse als wichtigstem Exportprodukt der Gegend) aufeinander.

Lozère stellte sich kürzlich – bei einem regionaltypischen Abendessen mit Weinverkostung – in München vor. Die Presse lernte einen gastronomischen Botschafter des Departements kennen: Sébastien Navecth. Der Chefkoch aus der Lozère sammelte zunächst Erfahrungen in Pariser Sterne-Restaurants, in Florenz und im „Royal Hong-Kong Jockey Club“, bevor er in die Lozère zurückkehrte und Mitte der 1990er Jahre sein Restaurant La Safranière in Mende eröffnete.

Pressekontakt: France Guide

Kommentare sind geschlossen.