Reise: Kitzbüheler Alpen

Kitzbüheler Alpen
Katharina Szücs (Foto), die Prokuristin der Kitzbüheler Alpen Marketing GmbH wurde heute in München vorstellig, um der Presse Neues rund um die Ferienregion vor der Haustür Münchens vorzustellen. Längst bekannt ist, dass diese Region eine der größten und beliebtesten Skiregionen der Alpen bildet. Seit 1931 gehen regelmäßig Skirennen über die Bühne, darunter auch die berühmte Hahnenkamm-Abfahrt. Rund um die spektakuläre Weltcupstrecke „Streif“ liegen 1.000 Pistenkilometer des Skiverbunds Kitzbüheler Alpen. 356 Seilbahnen und Lifte sorgen in diesem Skigroßraum für komfortable Aufstiege, 271 Skihütten für die gemütliche Einkehr. Auf der gemeinsamen „Kitzbüheler Alpen AllStarCard“ sind insgesamt zehn Skiregionen vereint: Kitzbühel, die SkiWelt Wilder Kaiser–Brixental, der Skicircus Saalbach Hinterglemm und das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn sind die bekanntesten. Auch kleine, feine Insidertipps wie St. Johann in Tirol, Fieberbrunn, die Buchsteinwand-Pillersee und die Steinplatte in Waidring, Zell am See Schmittenhöhe, die Wildschönau und das Alpbachtal gehören dazu.

Highlights

o Top bei Schneesicherheit und Bahnen: Auch für den Winter 2011/12 wurde wieder kräftig in Schneesicherheit, Bahnen und Pisten investiert. Zu den neuen „Aufsteigern“ zählen die 6er-Sesselbahn Resterhöhe im Skigebiet Kitzbühel, die 10er-Gondelbahn mit Sitzheizung Reckmoos Nord im Fieberbrunner „Schneewinkel“, die 6er-Sesselbahn Reiterkogelbahn-Ost und die 8er-Kabinenbahn Bernkogelbahn I im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang.

o Längste Pistentour – beliebteste Carvingstrecken: 50 Pistenkilometer und 12.000 Höhenmeter stellt die Pistentour TransKITZalp in der SkiWelt Wilder Kaiser–Brixental und Kitzbühel auf die Brettln. Carver schwingen auf breiten Pisten und Zeitmessstrecken mit Carving-Bojen durchs reine Weiß. Angesichts von 494 Pisten und 1.087 Kilometern haben Pistenkaiser alle Trümpfe in der Hand.

o Einkehrschwung und Panorama-Shopping: Ganze 271 Skihütten gibt es in den Kitzbüheler Alpen. Auf dem aussichtsreichen Kitzbüheler Horn verlocken die Harschbichlalm und die Angerer Alm mit dem höchstgelegenen Weinkeller Tirols zur Einkehr. Herrliche Aussichten eröffnen die Kitz-Panorama-Aussichtsterrasse an der Bergstation Hahnenkammbahn oder die atemberaubende Sicht auf 70 Dreitausender von der Sonnenterrasse des Alpengasthofs Rigi auf der Hohen Salve.

Pressekontakt mk-Salzburg, Dr. Doris Schenkenfelder

Kommentare sind geschlossen.