Sommer-Tollwood ist vorbei

Das war’s wieder mal für diesen Sommer. Erfolgreicher Abschluss des Tollwood Kulturfestivals

Mit dem ausverkauften Konzert von Rocklegende Bryan Adams endete am Sonntag nach 26 Tagen das Tollwood Sommerfestival. Rund 870.000 Besucher kamen in der Zeit vom 22. Juni bis zum 17. Juli in den Münchner Olympiapark. Unter dem Motto „Unerhört“ präsentierte das Festival ein vielfältiges Programm, das von akustischen Reisen in fremde Hörwelten im „Unerhört-Pavillon“ über Live-Musik bis zu Theater und Performances reichte. (© Foto Markus Dlouhy)

In der Reihe „Theater radikal“ setzten sich drei Compagnien aus Chile, Frankreich und Spanien in ungewöhnlichen Darstellungsformen mit unerhörten gesellschaftlichen Zuständen auseinander. Die katalanische Compagnie Kamchàtka und die chilenische Gruppe La Patriótico Interesante waren erstmals in Deutschland zu Gast. Im Rahmen der „Clown-Trilogie“ brachten der Belgier Jos Houben, das Duo BP Zoom und der italienische Clown Paolo Nani die Besucher mit unerhört komischen Momenten zum Lachen. Der ganze Pressetext: Tollwood Abschlussmeldung 180711

Kommentare sind geschlossen.