E-Bike fahren im Schwarzwald

Deutschlands größtes E-Bike-Tankstellennetz im Schwarzwald

Karte mit flächendeckendem Angebot erschienen!

E-Bike fahren ist ein Erlebnis. Hügel sind leicht zu erklimmen, mühelos können längere Fahrtstrecken und leichte Anhöhen überwunden werden und stets ist der Rückenwind zu spüren. Geräuschlos und ohne schweißtreibende Anstrengung wird das E-Biken zum reinsten Fahrvergnügen in der Natur. Die abwechslungsreiche Landschaft vom Schwarzwald mit seinen sanften Hügeln, Tälern, Wiesen und Wäldern eignet sich besonders gut zum E-Biken. Der Schwarzwald ist Spitzenreiter im E-Bike-Angebot. (Foto: E-Bike, Bad Wildbad, Servicestation © Touristik Bad Wildbad)

Durch die Initiative der Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) ist jetzt auch ein flächendeckendes Netz von Ladestationen im gesamten Schwarzwald eingerichtet worden, sodass auch längere Touren möglich sind. Damit ist der Schwarzwald die erste Ferienregion in Deutschland, die in dieser Größe das zukunftsweisende Versorgungsnetz als Service für E-Biker anbietet und die einzelnen Stationen auf einer gemeinsamen Karte darstellt. Der E-Biker kann sein Akku kostenfrei aufladen in Routenabständen, die eine lückenlose Versorgung garantiert. Mit dieser praktischen Faltkarte im A0-Format können sich die E-Biker einen schnellen Überblick verschaffen, wo die nächsten Ladestationen sind, um den Akku zu laden. 170 sind es insgesamt im Gebiet, die vor Ort mit dem Label der Schwarzwaldmarke und der Bezeichnung „E-Bike-Tankstelle“ kenntlich gemacht sind. Die E-Bike-Tankstellennetz-Karte zeigt die Lage der Tankstellen. Seitlich ist ein Foto der entsprechenden Station, die Adresse und Öffnungszeiten sowie das Angebot an den jeweiligen Ladestationen bzw. an Leih-Rädern aufgeführt.

Der Geschäftsführer der STG, Christopher Krull, freut sich: „Es ist uns gelungen, zahlreiche Anbieter, Verleiher, Orte und Betriebe als Partner zu gewinnen, und die Attraktivität des Schwarzwaldes als E-Bike-Region auch in der geografischen Vernetzung darzustellen. Erstmalig stellt diese Karte ein lückenloses und Deutschlands größtes Ladestation-Netz in Deutschland dar.“ Die Ladestationen sind vorwiegend Gastronomiebetriebe, die sich zur Rast anbieten, während der Akku volltankt. Der Ladevorgang von 0 auf 70 % Kapazität dauert ca. 1,5 Stunden, das ist eine schöne Mittagspause lang. Für ca. 70 % der in Deutschland verkauften E-Bikes eignen sich die vorhandenen Ladegeräte (Typ Panasonic und Bosch). Schon bestehende „E-Bike-Regionen“ (mit Verleih, Akkuwechsel etc.) im Schwarzwald sind auf der Rückseite dargestellt.

Unterstützt wird das Projekt von dem Ökostromanbieter „Naturenergie“ aus Rheinfelden, der viele der Tankstellen mit Ökostrom beliefert.

Die Ladestationen sind auch auf der digitalen Karte unter Schwarzwald Tourismus GmbH, im digitalen Radtourenplaner des Landes Baden-Württemberg und auf der Schwarzwald App für das i-phone dargestellt. Die gedruckte Faltkarte ist gratis erhältlich bei der Schwarzwald Tourismus

(Freiburg, den 10. Mai 2011/Pressetext Dr. Ulrike Lehmann)

Kommentare sind geschlossen.