Merkur – der Sonne am nächsten…?

geld-0032.gif von 123gif.de2009 feierte die Merkur Bank KGaA ihr 50jähriges Jubiläum. 2010 war ihr Rekordjahr… Tätig ist sie im Firmenkunden- und im Privatkundengeschäft, Leasingrefinanzierung, Bauträgerzwischenfinanzierung.
Nicht tätig im Kleinkreditgeschäft (bis ca. 100.000 €)
Die Merkur Bank schließt das Geschäftsjahr 2010 mit einem außergewöhnlich guten Ergebnis ab und steigert das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit auf 4,6 Mio. Euro:
° Ausbau des Provisionsgeschäfts und
° Abrundung des Leistungsportfolios
° Gestiegenes Kreditvolumen für mittelständische Firmenkunden
° Online-Einlagen für Privatkunden um 46 Mio. Euro gesteigert
Charts zur Bilanz-Presse-Konferenz (17.03.11) der MerkurBank


München, 17. März 2011 – Die Merkur Bank KGaA, Privatbank und Partner für mittelständische Unternehmen und Privatkunden, konnte das gute Ergebnis des Jahres 2009 im abgelaufenen Geschäftsjahr nochmals deutlich übertreffen. Das verbesserte Marktumfeld sowie die Zurückhaltung einiger Wettbewerber hat Geschäftspotentiale eröffnet, die es auch über das Jahr 2010 hinaus zu nutzen gilt. Die Merkur Bank steigerte nach vorläufigen Zahlen das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit um rund 1,4 Mio. Euro auf 4,6 Mio. Euro. Die Ergebnissteigerung wurde gleichermaßen vom Zins- und Provisionsergebnis getragen. Der erwirtschaftete Zinsüberschuss stieg 2010 um 10,3 % von 20,1 Mio. Euro auf 22,1 Mio. Euro. Die Merkur Bank konnte die erzielte Zinsspanne auf 3,03 % steigern – ein neuer Rekordwert, der vor allem durch die gute Marktposition und eine weiter verbesserte Refinanzierungsstruktur möglich wurde. Das Provisionsergebnis wuchs von 6,8 Mio. Euro auf 7,96 Mio. Euro. Die überproportionale Steigerung um 17,4 % ist auch ein Resultat der erklärten Strategie, das Leistungsportfolio der Merkur Bank weiter zu optimieren und noch stärker zu einem unabhängigen Komplettangebot von Bank und Finanzdienstleistungen für Firmen- und Privatkunden auszubauen. Der unabhängige Einkauf von Anlage- und Versicherungsprodukten gewährleistet auch den eigenen Kunden die jeweils besten Lösungen anbieten zu können.
Die Geschäftsführung der Merkur Bank sieht auch in Zukunft weiteres Geschäftspotential bei der Vermittlung von Anlage- und Versicherungsprodukten insbesondere im Privatkundenbereich.
Dr. Marcus Lingel, Vorsitzender der Geschäftsleitung und persönlich haftender Gesellschafter (phG) der Merkur Bank: „Das neue Rekordergebnis 2010 auf der Basis eines schon erfolgreichen Jahres 2009 zeigt, dass unser Geschäftsmodell als Partner mittelständischer Betriebe und Privatkunden mit Augenmerk auf leistungsfähige Bankdienstleistungen sehr krisenresistent ist und trotzdem zugleich dynamisch sein kann. Ich sehe unser Wachstum in der Zinsspanne als Beleg dafür, dass unsere Kunden unsere Verlässlichkeit, Qualität und unser Branchenverständnis wertschätzen. Besonders freut es mich, wie gut sich unser Kreditgeschäft für den Mittelstand entwickelt hat, denn hier können wir unser Selbstverständnis als verlässlicher Partner in ganz konkreten Lösungen belegen – und das in einem Markt, der mehr und mehr von anderen Banken vor allem im Bereich kleiner und mittelständischer Betriebe nur sehr zögerlich bedient wird.“

Das Plus bei klassischen Unternehmenskrediten für beispielsweise Betriebsmittel oder Investitionen lag bei rd. 5 %. Die Zahl der Kunden wuchs hier 2010 von 1.130 auf 1.306. Ebenfalls gewachsen ist das Leasingrefinanzierungsgeschäft. Die Refinanzierung von Kfz-Leasingverträgen macht rund 60 % des Volumens der Merkur Bank in der Refinanzierung aus. Aber auch das Leasing in anderen Mobilien-Gütern entwickelte sich 2010 positiv, nicht zuletzt durch die stark anziehende Konjunktur und das verbesserte Investitionsklima. In der Bauträgerzwischenfinanzierung sind im 2. Halbjahr die Kreditinanspruchnahmen marktbedingt zurückgegangen. Andererseits konnte das Neugeschäft von rund 320 Mio. Euro auf rund 380 Mio. Euro ausgeweitet werden. Die Merkur Bank ist hier auf die beiden
Ballungsräume München und Stuttgart konzentriert.
Diese beiden deutschlandweit zu den attraktivsten Märkten für Wohnimmobilien zählenden Regionen waren 2010 von einer sehr hohen Verkaufsdynamik und Verkaufsgeschwindigkeit geprägt. Ein Ausweitung des Neugeschäfts wird vor allem durch das gute Marktverständnis und die partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen getragen.
Auf der Refinanzierungsseite kann die Merkur Bank ebenso auf eine positive Entwicklung zurückblicken und die Refinanzierungsstruktur wurde maßgeblich verbessert. Neben den zwei bereits bestehenden Säulen des Refinanzierungsgeschäftes, Kundeneinlagen und institutionelle Anleger, wurde mit der Internetfiliale für Privatkunden eine weitere dritte Säule gebildet. Über die Internet-Konten mit Tages- und Festgeld für Privatkunden konnten in der Spitze 94 Mio. Euro als Einlagen gewonnen werden. Auch das Einlagevolumen in den Filialen steigerte sich nochmals. Aufgrund des gestiegenen Gewichts der Privatkunden ging der Anteil der institutionellen Anlagegelder deutlich zurück.
Ungeachtet der guten Rahmenbedingungen hat die Merkur Bank 2010 ihre Risikovorsorge, vor allem bedingt durch die Wirtschafts- und Finanzkrise im 1. Halbjahr deutlich aufgestockt. Im 2. Halbjahr dagegen sind die Zuführungen im Hinblick auf die verbesserten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen merklich zurückgegangen Nach 6,6 Mio. Euro im Vorjahr wurden 2010 7,9 Mio. Euro der Risikovorsorge zugeführt. Aufgrund der guten Ertragsentwicklung hat sich die Geschäftsleitung darüber hinaus entschlossen, 0,7 Mio. Euro in die versteuerten Rücklagen zu buchen. Trotz dieser Maßnahmen stieg 2010 der Jahresgewinn um 59,5 % von 1,3 Mio. Euro auf 2,1 Mio. Euro. Entsprechend wuchs das Ergebnis je Aktie von 0,22 Euro auf 0,35 Euro.

Über die Merkur Bank KGaA
Die Merkur Bank KGaA mit Hauptsitz in München ist eine inhabergeführte Privatbank, die umfangreiche Bankdienstleistungen für mittelständische Unternehmen und für Privatkunden über ihr Niederlassungen in Bayern, Sachsen und Thüringen anbietet. Dabei steht die Merkur Bank ihren Kunden als langfristig orientierter und verlässlicher Bankpartner zur Seite. Die Geschäftsbereiche der Merkur Bank sind die Bauträgerzwischenfinanzierung mit dem Fokus auf die Finanzierung von Wohnbauprojekten an den Standorten München und Stuttgart und Leasingrefinanzierung als bundesweiter Partner mittelständischer Mobilien-Leasinggesellschaften. In den Geschäftsbereichen Firmenkunden und Privatkunden bietet die Merkur Bank KGaA klassische Bankdienstleistungen über ihr Filialnetzwerk.
Zum Produktportfolio der Merkur Bank gehört neben den Unternehmenskrediten, insbesondere eine umfassende Vermögens- und Finanzierungsberatung. Zudem haben die Privatkunden auch die Möglichkeit, bundesweit direkt über das Internet attraktive Konditionen für ihre Geldanlage zu nutzen.
Die Merkur Bank konnte auch in Zeiten der Finanzkrise stabile Erträge ausweisen und schloss 2010 mit einem außergewöhnlich guten Ergebnis ab. Ziel der Merkur Bank ist es, ihr Leistungsspektrum für Firmen- und Privatkunden in den Regionen der Bank weiter zu optimieren und noch stärker zu einem unabhängigen Komplettangebot auszubauen, das es den Kunden ermöglicht, aus den jeweils besten Lösungen des Marktes zu wählen. Gleichzeitig will die Merkur Bank neue Potenziale im verbesserten Marktumfeld nutzen, die durch den Rückzug anderer Finanzinstitute frei geworden sind – dies gilt insbesondere in der Neuakquisition für mittelständische Unternehmen.

Kommentare sind geschlossen.