Buch aktuell

Buch aktuell 201820172016
2015: Juli-Dezember, Januar-Juni 2014: Januar-Juni, Juli-Dez2013Januar-JuniJuli-SeptemberOktober-Dezember2012bis DezemberOktober-NovemberJuli-SeptemberApril-JuniJanuar-März Januar/Februar 2011Oktober-DezemberSeptemberAugustMai-JuliMärz-AprilFebruarJanuar 20101211100907-08   > Datenschutzerklärung



 

ecoWIN Seymour M. Hersh, Reporter 21.01.19 ecoWIN
Seymour M. Hersh

REPORTER

Der Aufdecker der US-Nation ruft zum Ungehorsam

432 Seiten, 28 € (D/A), 38,90 sFr*. ISBN-13 9783711002372. E-Book: 22.99 € (D/A), 33 sFr* (*empfohlener VK-Preis). ISBN-13 9783711052605

menschen-0052.gif von 123gif.deSind die goldenen Zeiten des Journalismus vorüber? Zeitungsreporter konkurrieren mit den Rund-um-die-Uhr-Nachrichten der Kabelsender, Berichte werden nur oberflächlich recherchiert und vorschnell veröffentlicht, weil die Zeit fehlt, an einer sich entwickelnden Story zu arbeiten. Niemand will sich mit investigativem Journalismus die Finger verbrennen: zu teuer, zu zeitintensiv, zu unsicher die Ergebnisse – und zu anfällig für Klagen.

Niemand will sich mit investigativem Journalismus die Finger verbrennen: zu teuer, zu zeitintensiv, zu unsicher die Ergebnisse – und zu anfällig für Klagen.  »Ich war immer der Ansicht, einer Zeitung ginge es darum, die Wahrheit herauszufinden, und nicht lediglich über die Diskussionen darüber zu berichten. der ganze Text (Link aktiv ab 15.1.19, 11h)




 

Westend, Herrnkind, Vögeln fürs Vaterland?1.3.2017 Westend Verlag
Kerstin Herrnkind

VÖGELN FÜRS VATERLAND? 

NEIN DANKE!

BEKENNTNISSE EINER KINDERLOSEN

205 S., € 18,–. ISBN 978-3-86489-171-7. Rezension: Ursula Süß-Loof, M.A. 

Kinderlose – Die neuen Sündenböcke der Nation
Neue Sündenböcke braucht das Land. Und – Heureka – hier sind sie: Die Kinderlosen. Sie werden als ‚Sozialschmarotzer‘ beschimpft und für den drohenden Untergang Deutschlands verantwortlich gemacht. Politiker und Experten wollen ihnen die Rente streitig machen, sie auf dem Arbeitsmarkt benachteiligen und ihr Wahlrecht schmälern. Die Hatz auf Kinderlose hat einen simplen Grund: Deutschland leistet sich ein Rentensystem, das auf Neubürger angewiesen ist. Doch anstatt diesen Fehler zu korrigieren, greifen Politiker Kinderlose an. Doch diese Hatz spaltet die Gesellschaft.

Gestatten Sie, dass ich mich vorstelle? Ich bin eine ‚Sozialschmarotzerin'“. So beginnt die Stern-Reporterin und Buchautorin – selbst bekennende Kinderlose – ihr Buch mit dem etwas provokanten Titel. Um gleich fortzufahren mit der Aufzählung von harten Fakten ihres Arbeitslebens, die den Vorwurf, es sich im Sozialsystem auf Kosten Anderer bequem zu machen, ad absurdum führen: „Meine Arbeitswoche hat in der Regel mehr als 40 Stunden. Fast die Hälfte meines Gehaltes überlasse ich dem Staat an Steuern. Selbstredend füttere ich auch die Rentenkasse mit Höchstsätzen. Die Pflegeversicherung kriegt von mir einen Extrazuschlag. Und als freiwilliges Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung zahle ich jeden Monat ein paar hundert Euro.“ der ganze Text (Link aktiv ab 14.1.19, 10h)




 

humboldt, Flemmer, GICHTJanuar 2019 humboldt
Dr. Andrea Flemmer

ICH HELFE MIR SELBST

GICHT

Schmerzen lindern und vorbeugen, Die besten Maßnahmen für zu Hause

128 S., ca. 40 Abb., 19,99 € (D), 20,60 € (A), 30,50 sFr. Softcover, 15,5 x 21 cm. ISBN 978-3-86910-076-0

Die erfolgreiche „Ich-helfe-mir-selbst-Reihe“ geht weiter, mit: Alles über Gicht! Die bekannte Ratgeberautorin Dr. Andrea Flemmer hat diesmal die besten Gicht-Therapiemaßnahmen aus der konventionellen und der alternativen Medizin zusammengetragen: Die Leser erfahren, wie sie nach der Linderung der akuten Schmerzen ihre Harnsäurewerte ins Lot bringen, wie sie am besten Übergewicht abbauen und warum Bewegung so wichtig ist. Dazu gibt es viele Tipps, welche Hausmittel und Heilkräuter bei Gicht helfen können. Interessierte erfahren, welche die neusten Erkenntnisse zu Gicht sind. Wer die Ratschläge dieses Buches umsetzt, hat eine sehr gute Chance dass die Gicht verschwindet, die gesamte Konstitution sich verbessert und die Lebensqualität wieder so wird, als wäre Gicht nie ein persönliches Thema gewesen. der ganze Text 




 

Piper/Berlin-Verlag

Husch Josten

Land sehen

240 S., € 20,–, ISBN 978-3-8270-1379-8. Rezension von Ursula Süß-Loof, M.A.

Du kannst nicht vielleicht glauben. Du tust es. Oder eben nicht.

Ausgerechnet Priester! Jahrzehntelang war sein Patenonkel Georg von der Bildfläche verschwunden. Ein lebenshungriger Mann, der nie etwas ausgelassen hat. Nach dreißig Jahren ist er nun zurück. Und das als Mitglied eines umstrittenen katholischen Ordens. Eine grundlegende Wesensänderung kann der Literaturprofessor Horand Roth bei seinem unorthodoxen Verwandten allerdings nicht erkennen. Wie also passen Onkel und Orden zusammen? Und wie hält er selbst es eigentlich mit der Religion? An unerwarteter Stelle (auf dem Land, wo er wahrlich nie landen wollte) findet Roth die Antwort und noch mehr: ein berührendes Stück Familiengeschichte und deutscher Vergangenheit – eine kleine Heldengeschichte. der ganze Text




 

Rowohlt/Wunderlich Verlag
Ildikó von Kürthy

Problemzonen

Über das Leben, die Sehnsucht und die Liebe danach. Die besten Texte

316 S,.€ 18,–, ISBN 978-3-80520-042-4. Rezension von Ursula Süß-Loof, M.A. 

Lust auf Problemzonen? – Auf diese bestimmt! Denn mit Ildikó von Kürthy gemeinsam durch die Problemzonen des Lebens zu ziehen ist das reine Vergnügen.

Seit fast zehn Jahren hat die durch zahlreiche Bücher und Publikationen bekannte und geschätzte Autorin Ihre Kolumne ‚Problemzonen‘ für die Zeitschrift ‚Brigitte‘ geschrieben und ihre Favoriten daraus in diesem Buch zusammengefasst.

Nachdem sie für ihren Titel ‚Neuland‘ ein Jahr lang im Schnelldurchlauf zahlreiche Maßnahmen zur Selbstverwirklichung und Selbstoptimierung erprobt hatte – nach dem Motto ‚Raus aus der Komfortzone hinein in die Problemzonen‘- ist sie nun mittendrin in eben diesen und nimmt den Leser – hier wohl wieder vornehmlich die Leserin – mit auf eine Reise in die Krisengebiete des Alltags. Da geht es um gute und schlechte Beziehungen, um Liebe und ihr Ende, um Freundschaft, Feindschaft, Eltern und Kinder. Auch um Schönheit, Gesundheit, Krankheit sowie Ängste und Träume, ebenso um innere Werte, um Altern und den Tod. – Das volle Leben. der ganze Text


Delius Klasing Verlag
CURVES-Band Nr. 10: Unterwegs auf der Lieblingsinsel der DeutschenD

CURVES

Mallorcas schönste Kurven

278 S., 250 Fotos und Abb., 6 Karten, 21 x 28 cm, kartoniert (deutsch/englisch) 15 € (D/A). ISBN 978-3-667-11403-7

Wer bei: „Mallorcas schönste Kurven“ an ein erotisches Oeuvre denkt, liegt gar nicht sooo falsch! Auch diese Kurven turnen an, in vielerlei Hinsicht. (RS/PTM)

Stefan Bogner hat in seiner CURVES-Magazin-Reihe in den vergangenen Jahren die schönsten Straßen, Pässe und Kurven von Ländern wie Frankreich, Italien, Österreich, Schweiz, Amerika, Schottland oder auch Deutschland vorgestellt. In seinem neuesten Werkt hat er sich der mit Abstand beliebtesten Ferieninsel im Mittelmeer gewidmet: Mallorca. Jedoch stellt er die Baleareninsel von einer ganz anderen, naturbelassenen und sehr sanften Seite abseits vom bekannten Pauschaltourismus vor. Mallorca, wie es nur die einheimische Bevölkerung kennt. Stefan Bogner, der Mann hinter CURVES, hat das Liebhabermagazin 2011 für Automobil- Enthusiasten, Motorrad-Fans und Radsportler gleichermaßen kreiert

CURVES Spanien / Spain – Mallorca

Palma de Mallorca, Port d’Andratx, Sant Elm, Puigpunyent, Deià, Estellencs, Coll de Sóller, Puig Major, Cala Tuent, Sa Calobra, Cap de Formentor, Can Picafort, Betlem, Cala Ratjada, Sineu, Port Cristo, Portocolom, Còlonia de Sant Jordi, Llucmajor, Cala Pi

Erhältlich im Buchhandel oder unter der Hotline (0521) 559 955




 

Hg. Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau und essen & trinken30.11.18 Hg. Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
& essen & trinkenkoch-0003.gif von 123gif.de

100 Genussorte in Bayern

256 S., 24 €, Softcover, 21.5 x 26.5 cm. ISBN 978-3-7843-5586-3 

Wird ins Lump, Stein & Küchenmeister – die Weinbar im Alten Hof geladen, wissen nicht alle, dass sich der Name von drei großartigen Weinlagen im Frankenland ableitet. Ein Restaurant wie geschaffen, für die Präsentation des einladenden Buches: 100 Genussorte in Bayern hgg. von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau und essen & trinken

Neben renommierten Mitgliedern der Jury, war die Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Michaela Kaniber bei der Buchpräsentation am Freitag den 30.11.2018 mit von der Partie und brachte ihrer Freude, über das gelungene Buch, sympathisch zum Ausdruck. Es wurden launische Reden gehalten und Lieblings-Passagen aus dem Buch vorgelesen.

vlnr: Thomas Zimmer, Bäckermeister und Präsident der Handwerkskammer Oberfranken, Michaela Kaniber, Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Abt Dr. Beda Maria Sonnenberg

koch-0008.gif von 123gif.deDas Buch kam zustande, anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Freistaates Bayern. Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau und eine unabhängige Jury haben – unter ca. 300 Bewerbern – 100 Genussorte Bayerns ausgezeichnet. Dabei handelt es sich durchwegs um Orte, die sich besonders durch ihre Kompetenz in Sachen Genuss hervortun. 

Das besagte Buch: 100 Genussorte in Bayern – ein kulinarischer Reiseführer ist seit 30.11.18 auf dem Markt. Darin werden die 100 Orte der kulinarischen Hochgenüsse mit zahlreichen, großformatigen Fotografien präsentiert. Porträtiert werden auch die Menschen „hinter“ den Genussorten, die sich in den Gemeinden für die Qualität und Nachhaltigkeit ihrer Lebensmittel engagieren. Sie verraten, wie es ihnen gelingt,  aus den Schätzen der bäuerlichen Kulturlandschaften Bayerns köstliche Spezialitäten zu erschaffen. der ganze Text 




 
 
Archiv:

Buch aktuell 201820172016

2015: Juli-Dezember, Januar-Juni 2014: Januar-Juni, Juli-Dez2013Januar-JuniJuli-SeptemberOktober-Dezember2012bis DezemberOktober-NovemberJuli-SeptemberApril-JuniJanuar-März Januar/Februar 2011Oktober-DezemberSeptemberAugustMai-JuliMärz-AprilFebruarJanuar 20101211100907-08

Kommentare sind geschlossen.