2020 keine neue Bierkönigin

2020 Bayerische Bierkönigin. Wahl abgesagt

24.03.20 Pressemeldung Bayerischer Brauerbund

in Anbetracht der aktuellen Corona-Pandemie hat sich der Bayerische Brauerbund entschlossen, in diesem Jahr keine neue Bayerische Bierkönigin zu wählen. „Derzeit müssen wir leider davon ausgehen, dass das Finale nicht wie geplant am 14. Mai 2020 im Löwenbräukeller stattfinden kann“, so der Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Brauerbunds, Dr. Lothar Ebbertz. „Nach sorgfältiger Abwägung des Für und Wider nehmen wir auch davon Abstand, eine neue Bierkönigin dieses Jahr auf anderem Weg zu wählen“. In Frage gekommen wäre eine reine Online-Abstimmung oder die ausschließliche Ernennung durch eine Jury.
Damit reagiert der Bayerische Brauerbund auf die Absagen zahlreicher Brauereifeste und Veranstaltungen im In- und Ausland, bei denen die Bierkönigin das Bayerische Bier und die heimischen Brauereien hätte vertreten sollen.
Seit 2001 wird die Wahl der Bayerische Bierkönigin vom Bayerischen Brauerbund organisiert. Die Wahl entscheidet sich durch Stimmen des Online-Votings, die Jurystimmen und durch die Saalabstimmung am Wahlabend. Der Wahlabend war dieses Jahr für den 14. Mai geplant, das Online-Voting sollte am 7. April starten.
Die 7 Kandidatinnen, die sich bereits beim Casting am 04. März für das Finale am Wahlabend qualifiziert hatten (siehe unten), werden auch nächstes Jahr die Gelegenheit bekommen, im Finale gegeneinander anzutreten.
Die amtierende 10. Bierkönigin Vroni Ettstaller wird bis zur Wahl der Nachfolgerin im Mai 2021 im Amt bleiben.
Mit freundlichen Grüßen,
Walter König (Marketing)


 

81 bierbegeisterte Damen aus ganz Bayern wollten 11. Bayerische Bierkönigin werden.
24 wurden eingeladen,
7 Finalistinnen sind im finalen Rennen

Dem Aufruf des Bayerischen Brauerbund e. V. „Willst Du Bayerns nächste Königin werden?“ folgten bis zum Ende der Bewerbungsfrist 81 Damen aus allen Regierungsbezirken Bayerns. In einer internen Vorauswahl wurden 24 Kandidatinnen ausgesucht und zum Casting ins GOP Varieté-Theater nach München eingeladen.

Die Finalistinnen:

v.l.n.r.: Anna-Lina Castigliana, Leonie Höld, Amanda Gary, Katharina Sophia Schwaiger, Katja Staufer, Sarah Jäger, Anna Bader

Bader, Anna, 23 J., Schongau (Obb.), Ingenieurin für Lebensmitteltechnologie Castigliana, Anna-Lina, 25 J., Bad Aibling (Obb.), Social-Media Managerin (Brauerei)
Gary, Amanda, 27 J., Wolframs-Eschenbach (Mfr.), Hotelkauffrau
Höld, Leonie, 21 J., Babenhausen (Schw.), 
Studentin BWL
Jäger, Sarah, 30 J., Schwandorf (Opf.), Assistentin der Geschäftsleitung (Brauerei)
Schwaiger, Katharina Sophia, 24 J. Schrobenhausen, Studentin (BWL)
Staufer, Katja, 28 J., Kulmbach (Ofr.), Key Account Betreuerin Handel (Brauerei)


 

Die Jury des Castings setzte sich aus verschiedenen Bereichen zusammen: Ralf Barthelmes vom Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband für den Bereich Gastronomie, Moderatorin Karin Schubert als Vertreterin der Medien sowie Daniela Stradinger, Geschäftsführerin der Agentur dhc Werbung. Für die Brauer stimmte Präsident Georg Schneider, Weisses Bräuhaus G. Schneider & Sohn GmbH.

Im GOP Varieté Theater sammelten die Bewerberinnen am 4.3.2020 erste Bühnenerfahrung und präsentierten sich einzeln vor der Jury. Die Entscheidung, welche sieben Kandidatinnen am 14. Mai auf der Bühne des Löwenbräukellers im Finale stehen, gab die Jury direkt im Anschluss an das Casting bekannt.

Dr. Lothar Ebbertz, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Brauerbundes, bedankte sich bei allen Bewerberinnen und betonte, wie schwer es doch sei, sich zwischen so vielen bierbegeisterten und hübschen Bewerberinnen entscheiden zu müssen. In den nächsten Wochen werden die Finalistinnen bei einer Studienfahrt nach Kulmbach im Bayerischen Brauereimuseum geschult und auf die mögliche Amtszeit als Bayerische Bierkönigin vorbereitet. Zudem lädt der Bayerische Brauerbund die sieben Finalistinnen zu einer professionellen Medienschulung ein.

Ab dem 7. April 2020 ist es unter Bayerische Bierkönigin möglich, per Online-Voting für eine der sieben Finalistinnen zu stimmen.

Am 14. Mai 2020 findet im Löwenbräukeller in München der finale Wahlabend mit Jury- und Publikumsabstimmung statt. Die Wahl entscheidet sich durch Stimmen des vorangegangenen Online-Votings in Prozent (Gewichtung 1/3), die Jurystimmen am Wahlabend in Prozent (1/3) und durch die Saalabstimmung in Prozent (1/3).

Wer live beim Finale dabei sein möchte, kann sich in Kürze für 75 Euro (Eintritt, Menü und Getränke inkl.) seine Karte über muenchen ticket (Tel. 0 89/ 54 81 81 81) sichern. 

Kommentare sind geschlossen.