Audio: Kastanienjahre

August 2019 Audiobuch
Anja Baumheier

Kastanienjahre

2 MP3-CDs in Jewelbox. 19,95 € (D), 667 Min. ISBN 978-3-95862-527-3. Ungekürzte Lesung: Wolfgang Berger. Nachhaltig hören: Auch als Download erhältlich. Hörprobe auf der Homepage.

Anja Baumheiers Geschichten berühren mich. Für meinen Geschmack gibt es immer noch viel zu wenig Literatur über den Alltag in der Ex-DDR, die Wende und das Danach, beschrieben von Menschen, die alles erlebt haben. Das überspannte Theoretisieren von „Besserwessis“ aller Gesellschaftsschichten  über die „Jammerossis“ nervt noch 30 Jahre später. Auch in diesem Zusammenhang fällt mir immer das indianische Sprichwort ein: Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin… RS/PTM

Liebe in schwierigen Zeiten
Ein anderes Land. Ein anderes Leben.

Zwei Orte gibt es, die für Elise Heimat bedeuten: Paris, wo sie seit über 20 Jahren eine kleine Boutique am  Montmartre führt und Peleroich, das verschlafene Dorf an der mecklenburgischen Ostseeküste. Hier wächst sie in den 60er Jahren auf, hier lernt sie Henning und Jakob kennen, die beiden Lieben ihres Lebens. Henning, der Fels in der Brandung, den sie seit Kindertagen kennt und Jakob der Frauenschwarm, der Künstler werden will und wie sie davon träumt, einmal den Eiffelturm zu sehen. Eine fatale Dreiecksbeziehung voller Geheimnisse — bis Jakob eines Tages spurlos aus Elises Leben verschwindet.

Als Elise nach vielen Jahren in ihr Heimatd zurückkehrt, taucht sie tief ein in ihre eigene Vergangenheit und in die Geschichte von Peleroich, wo ihre Eltern sich kurz nach Gründung der DDR kennenlernen. 

Anja Baumheier, die schon in ihrem Debütroman „Kranichland“ die DDR als Setting ihrer Story wählte, bettet auch die Handlung von „Kastanienjahre“ in diese ein. Sie erzählt von einem malerischen Dorf und dem Schicksal seiner Bewohner zwischen Gründung der DDR, Mauerbau und Nach-Wendezeit. Im Mittelpunkt steht aber die spannungsgeladene Dreiecks-Liebe zwischen Elise, Henning und Jakob. Die bietet nicht nur große Gefühle, sondern hat auch fatale Folgen.

Anja Baumheier wurde 1979 in Dresden geboren und hat ihre Kindheit in der DDR verbracht. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Berlin und arbeitet als Lehrerin für Französisch und Spanisch an einer Berliner Schule. Ihr fesselnder Debüt-Roman »Kranichland« fand große Beachtung.
Wolfgang Berger ist Schauspieler und Sprecher. Seine höchst variablen Sprecherfähigkeiten konnte er schon bei der Lesung von Emily Brontës „Sturmhöhe“ unter Beweis stellen.




 

Audiobuch Anja Baumheier Sprecherin: Beate Rysopp KranichlandMärz 2018 Audiobuch
Anja Baumheier Sprecherin: Beate Rysopp

Kranichland

Ungekürzte Lesung. 2 MP3-CDs in Jewelbox, ca. 740 Minuten. 20,- € (D). ISBN 978-3-95862-050-6 Best.-Nr. 65050. Hörprobe auf der Homepage

 Auf Spurensuche im Dickicht der Vergangenheit – Eine innerdeutsche Familiengeschichte

Die innerdeutsche Grenze teilte viele Familien. Manche Schicksale sind besonders dramatisch. Anja Baumheier erzählt in ihrem Roman »Kranichland« eine solche Geschichte. Wie der berühmte Kinostreifen »Das Leben der Anderen« verknüpft sie geschickt eine fiktive Handlung mit zeitgeschichtlichen Hintergründen.

Die Groens sind nach außen eine sozialistische Vorzeigefamilie. Vater Johannes macht als Hauptamtlicher bei der Stasi Karriere. Seine Frau Elisabeth und Tochter Charlotte stehen hinter ihm und dem System. Nur sein jüngeres Kind Marlene rebelliert. Sie verliebt sich in den Pfarrerssohn Wieland. Das allein ist schon unerhört. Doch Elisabeth findet noch etwas anderes heraus. Die beiden Jugendlichen planen ihre Republikflucht. Johannes trifft eine folgenschwere Entscheidung. Sie prägt das Schicksal aller Beteiligten nachhaltig. Aber auch Elisabeth hat ein Geheimnis, das sie vor Johannes verbirgt. Der ist voll auf seinen beruflichen Aufstieg fixiert und ahnt nichts davon. All diese Verwicklungen aufzudecken kommt schließlich der dritten weiblichen Hauptfigur zu. Theresa Groen, die später geborene, erbt in der Gegenwart ein Haus von ihrer Schwester Marlene. Sie fällt aus allen Wolken. Hatte sie doch geglaubt, Marlene sei seit über 40 Jahren tot. Doch wen kann sie fragen? Ihr Vater Johannes ist verstorben, ihre Mutter Elisabeth dement. Und Charlotte hüllt sich in Schweigen.

Anja Baumheier verwebt geschickt die Geschicke der drei Frauen miteinander. Die Handlung wechselt zwischen dem Damals und dem Heute. So erlebt der Hörer das Geschehen(d)e einerseits direkt. Andererseits bringt er gemeinsam mit Theresa Licht ins Dunkel. Der Audiobuch Verlag hat die ungekürzte Lesung des Romans veröffentlicht. Sprecherin ist Beate Rysopp. Sie interpretiert den Text mit Einfühlungsvermögen, ohne ins Sentimentale zu kippen. Diesem Hörbuch lauscht man gerne. Die rund 12 Stunden vergehen wie im Flug. Spur

Autorin: Anja Baumheier wurde 1979 in Dresden geboren und hat ihre Kindheit in der DDR verbracht. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Berlin und arbeitet als Lehrerin für Französisch und Spanisch an einer Berliner Schule. »Kranichland« ist ihr fesselnder Debüt-Roman.

Sprecherin: Beate Rysopp besitzt die Gabe, emotional berührende Stoffe mit großer Intensität zu umzusetzen. Ihre Interpretationen von Jodi Picoults »Kleine große Schritt« und »Sturmhöhe – Wuthering Heights« von Emily Brontë fanden ein hervorragendes Presseecho.




 

Kommentare sind geschlossen.