11.-18.8.18 Rorschach

11.-18.8.18 20. Internationales Sandskulpturenfestival in Rorschach

Rorschach, Künstler bei der ArbeitSandkasten-Liebe am Bodensee

Rorschach, 16. Juli 2018 – Die Liebe zum Sand, die Liebe zum See – beide Leidenschaften lassen sich vortrefflich kombinieren. Den Beweis erbringt das Internationale Sandskulpturenfestival im schweizerischen Rorschach, das in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert. Vom 11. bis 18. August 2018 zeigen internationale Künstler direkt am Bodenseeufer, wie aus Sandkasten-Liebe Kunst wird: «All you need is love» lautet das Motto des diesjährigen Skulpturen-Wettbewerbes.

Wer mit Bauten aus Sand ausschliesslich Sandburgen verbindet, wird sich die Augen reiben. Die 18 eingeladenen Künstler schaffen Kunstwerke wie sie normalerweise aus Marmor, Holz oder Ton entstehen. 20 Tonnen feinsten Sandes liegen bereit, um daraus Zeugnisse der Liebe zu formen. «Alles was du brauchst ist Liebe» lautet die Vorgabe an die Künstler im Jubiläumsjahr. Ihre Werke sind bis 9. September 2018 am Bodenseeufer zu besichtigen. Der Eintritt kostet 5 Franken. 

Schnitzen mit Sand
In Zweier-Teams arbeiten die Sandkünstler aus Holland, Lettland, Russland und der Ukraine vom 11. bis 18. August an ihren Werken. Sie bezeichnen sich selbst als Carver, weil sie aus der perfekten Wasser-Sand-Mischung Kunstwerke herausschnitzen. Dabei lassen sie sich gerne zwischen 9 und 13 Uhr und von 14 bis 19 Uhr auf Schaufeln und Schnitzgeräte schauen. Die künstlerische Pause ist für Montag, 13. August 2018 eingeplant.

Wie im Zeitraffer
Wer den Schaffensprozess der Sandskulpteure wie im Zeitraffer sehen möchte, kommt zwischen Mittwoch, 15. August und Freitag, 17. August zwischen 17 bis 19 Uhr auf die Arionwiese in Rorschach. Dort findet dann das Speed Carving statt. Mit der Preisverleihung am Samstag, 18. August endet der achttägige Wettbewerb in Rorschach. Um 14 Uhr werden die Arbeitsgeräte zur Seite gelegt, die Jury beginnt ihre Arbeit. Um 17.30 Uhr gibt sie die Preisträger des 20. Sandskulpturenfestivals bekannt. Auch das Publikum darf seine Lieblingsfigur benennen.

Spitzenstellung in Europa
Das Rorschacher Sandskulpturenfestival ist das älteste seiner Art in Europa. Es wird seit 1998 in der Hafenstadt am Bodensee veranstaltet und zieht jährlich Tausende von Besuchern an. Jung und Alt können sich in einem bereitstehenden grossen Sandkasten selbst versuchen. Wer schafft es, aus den feinen Körnern ein Zeugnis seiner Liebe entstehen zu lassen?


Termine

Ankunft und Begrüssung der Künstler am Freitagabend
10. August 2018 um 19 Uhr
Eintreffen der Teilnehmer bei der Sandskulpturen-Lounge auf dem Festivalplatz in Rorschach

Künstler bei der Arbeit
11. und 12. August und 14. bis 17. August
jeweils von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 19 Uhr
Am Montag, 13. August, haben die Künstler Pause.

Speed Carving
15. bis 17. August von 17 bis 19 Uhr
Täglich zwei Speed Carving-Durchläufe mit sechs Teilnehmern

Sponsorenanlass
Donnerstag, 16. August 2018 ab 18.30 Uhr
Apéro für alle Sponsoren des 20. Internationalen Sandskulpturenfestivals in der Sandskulpturen Lounge
Ab 18.30 Uhr Treffpunkt an der Sandskulpturen Lounge
ca. 18.50 Uhr Begrüssung mit anschliessendem Rundgang mit Urs Koller

 

Preisverleihung
Samstag, 18. August 2018 um 17.30 Uhr

14 Uhr Ende der Arbeiten, Mittagessen
15 Uhr Eintreffen der Juroren
15.30 Uhr Bewertung der Skulpturen
17.30 Uhr Jurierung und Preisübergabe

Die Ausstellung wird dann noch bis 9. September 2018 zu sehen sein.

Der Veranstaltungsort: Die Stadt Rorschach ist ein malerisches Hafenstädtchen am südlichen Bodenseeufer mit rund 9.400 Einwohnern. Das historische Zentrum mit prachtvollen Bürgerhäusern und schmucken Erkern lockt zum Einkaufsbummel. Restaurants und Unterkünfte lassen keine Urlaubswünsche offen. Die ausgedehnte Uferpromenade lädt zum Baden und Flanieren.

 

Kommentare sind geschlossen.