PresseTermin 05/18

LesungenVerlag C.H. BeckDroemer-KnaurDiogenes ZürichHoffmann und CampeJumbo-MedienKunstmannPasinger FabrikRandomhouseSeidl VillaDie Umwelt-Akademie e.V.

Terminarchiv: 
2018: 0504 03, 02, 01 2017: 121110090807060504030201;
→ Teilen Sie uns Ihren Pressetermin per E-mail mit
→ Alle Termine nur mit Einladung/Anmeldung
PresseTermin aktuell
Uhrzeit (MEZ)

.

Mai 2018

  • Do 03.05.18

10h PG Dr. Hans-Georg Küppers, Kulturreferent der LHM, stellt Prof. Mirjam Zadoff (NS-Dokumentationszentrum) im Rahmen eines Pressegesprächs vor. Anmeldung erforderlich.

11h PK Internat Gamelan Musikfestival München–Indonesia # Bronze.Bamboo.Beats 8.–17.6.18 Stadtmuseum

17h Get-together von Sport, Tourismus und Medien „Sehnsucht – Sommer & Berge 2018″

  • Frei 04.05.18

9-13h 1. Wohnungsbaupolitischer Dialog in München: Ist bezahlbarer Wohnraum in der Region München möglich? Die Teilnahme am Wohnungsbaupolitischen Dialog ist nach vorheriger Anmeldung kostenfrei.

14h PG „Handballfieber“ mit Dominik Klein Olympiapark München. Anmeldung erforderlich!

  • So 06.05.18

11h Film- und Buchpremiere Looking for a sign / Gelebte Reinkarnation Neues Rottmann Kino. Clemens Kuby zeigt Ausschnitte seines neuen Dokumentarfilms und stellt sein aktuelles Buch zum Filmthema vor. Eintritt: 8€. Der Verlag lädt zu Sekt und Brezn ein.

11h Paulaner Brauerei. Fototermin: Neu gewählte Bayerische Bierkönigin Johanna Seiler lernt anzapfen! Richtiges Anzapfen will gelernt sein. Zu den „Amtspflichten“ der neu gewählten Bayerischen Bierkönigin Johanna Seiler aus Appetshofen im Nördlinger Ries gehört es auch, ein Fass Bier sach- und fachgerecht anzuzapfen und dem Publikum anschließend ein euphorisches „O’zapft is!“ entgegenzuschmettern! Sicherlich wird sie während ihrer Amtszeit, ihr Können am Holzfass oft unter Beweis stellen müssen…

  • Mo 07.05.18

11h PG Sankt Ottilien – das Benediktinerkloster und seine jüdische Geschichte 1945-48. Ein Projekt der Abteilung für Jüdische Geschichte und Kultur am Historischen Seminar der LMU, der Erzabtei Sankt Ottilien und des Jüdischen Museums München. Den Beginn dieser Aktivitäten macht das Jüdische Museum München: Zum Internationalen Museumstag am 13. Mai 2018 mit dem Motto „Netzwerk Museum: neue Wege, neue Besucher“ zeigt es eine Installation mit Arbeiten des israelischen Künstlers Benyamin Reich, die Besucher_innen auf den Weg in das Benediktinerkloster schickt, um dieses aus einer jüdischen Perspektive zu betrachten. Anmeldung per Email: Jüdisches Museum München

11h PK 35. Pferd International München die Hippo Pferdeveranstaltungs GmbH in Zusammenarbeit mit der RFTG München-Riem e.V.

  • Die 08.05.18

11h Lichtinstallation Lenbachhaus

  • Mo 14.05.18

18-22h Tourismus Europa

  • Die 15.05.18

10.30h Medientermin (Der Deutsche Handballbund und die Olympiapark München GmbH) mit den beiden Bundestrainern Christian Prokop (Männer) und Henk Groener (Frauen) sowie der DHB-Vorstandsvorsitzende Mark Schober und Olympiapark-Geschäftsführerin Marion Schöne. München steht am Mittwoch, 6. Juni, ganz im Zeichen des Handballs und der Vorfreude auf die WM 2019. In der Olympiahalle wird erst die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes auf Polen treffen, dann fordert die deutsche Männer-Nationalmannschaft den WM-Zweiten Norwegen heraus. Darüber wird bereits im Vorfeld ausführlich zu reden sein.

  • Mi 16.05.18

10.30h Bayerische Konjunkturpressekonferenz

11h PVB Jutta Koether Tour de Madame. Museum Brandhorst (18.5.-21.10.18). Madam Luxembourg, Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean Museum Brandhorst (09.02.-19.05.19)

13.30h Fototermin vor der Staatskanzlei. Flughafenverein e.V. übergibt 3 Busse an Vertreter gemeinnütziger Organisationen – unter Beisein von Ministerpräsident Markus Söder.  Die Busse sollen eingesetzt werden als Schulbusse für Ghana, Rumänen und Polen.

17.30h PVB Sonderausstellung gerade wild. Alpenflüsse ALPINES MUSEUM MÜNCHEN. Gesprächspartner: Melanie Grimm, Vizepräsidentin des Deutschen Alpenvereins; Steffen Reich, Kurator „gerade wild. Alpenflüsse“

  • Do 17.05.18

11h Die Technische Hochschule München im Nationalsozialismus NS-Dokumentationszentrum (18|05–26|08|2018). Die Ausstellung behandelt die Geschichte der Technische Hoch­schule München (heute Technische Universität) in der NS-Zeit. Dokumentiert werden insbesondere die personellen, ideologischen und institutionellen Veränderungen sowie die Indienstnahme der Hochschule für Kriegsvorbereitung und Rüstung. Die Vertreibung jüdischer und politisch missliebiger Hochschullehrer in den Jahren 1933 und 1934 wird ebenso Thema sein wie die Anpassung und Selbstmobilisierung von Professoren im NS-Regime. Im Zentrum stehen dabei die Entwicklung von Lehre und Forschung an den einzel­nen Fakultäten und die Ideologisierung und Militarisierung der ganzen Hochschule. In einem Ausblick werden auch die Phase der Entnazifizierung und der Umgang mit der Zeit des Nationalsozialismus an der Hochschule nach 1945 betrachtet. Die Präsentation wurde in Kooperation mit der Technischen Universität München im Rahmen des Jubiläumsprogramms zum 150-jährigen Bestehen der TUM realisiert. Begleitend erscheint ein Katalog und ein Veranstaltungsprogramm wird organisiert.

11h MASH – Pressegespräch Container Collective. Internationaler Actionsport und lässiger Lifestyle immer wieder neu inszeniert in einem einzigartigen Umfeld – das ist MASH. Und so geht der Event auch bei der fünften Auflage mit einem neuen Contest, innovativen Set-ups und den weltbesten Athleten an den Start. An drei Tagen erwartet die Besucherinnen und Besucher beim RED BULL ROLLER COASTER, WAKEBOARD PARK und BMX PARK erstklassiger Skateboard-, Wakeboard- und BMX-Sport. Der Guest-Event DRONE PRIX MUNICH und das MASH FEST mit seinen interaktiven Zonen, Musik, Kunst, Design und Infotainment komplettieren das Actionsport-Festival.
Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung: Marion Schöne (Geschäftsführerin Olympiapark München GmbH), Frank Seipp (S&K Marketing GmbH; MASH-Team), Barney Page, UK (RED BULL ROLLER COASTER), Paul Thölen (BMX PARK), Ein Vertreter für den WAKEBOARD PARK

18.45h Spezialfototermin kurz vor der Eröffnung: Jutta Koether Tour de Madame. Museum Brandhorst (18.5.-21.10.18). Mudam Luxembourg, Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean Museum Brandhorst (09.02.-19.05.19) Anmeldung erforderlich 

19h Eröffnung der Gamelan Ausstellung (Stadtmuseum 18. Mai – 17. Juni 2018) Anläßlich des Internationalen Gamelan Musikfestivals München Indonesia # Bronze.Bamboo.Beats (8. Juni – 17. Juni 2018) zeigt die Ausstellung bereits vorab 15 verschiedene Gamelans aus Java und Bali, jeweils mit Hörbeispielen. Eine besondere Attraktion ist das ästhetisch ansprechende GAMELATRON, eine Art „Gamelan-Roboter“, installiert von dem weltweit gefragten Künstler und Erfinder Aaron Taylor Kuffner (New York), das einen eigenen Klangraum entstehen lässt. Der große Bestand an Instrumenten nichteuropäischer Musikkulturen der Sammlung Musik wird zweifellos dominiert von den Instrumenten verschiedener Gamelans. Gamelan ist ein Oberbegriff für eine große Anzahl von Ensembles der indonesischen Inseln Java und Bali, deren auffälligste Instrumente hängende und liegende Gongs, Metallophone und Felltrommeln sind. Das Besondere der Gamelan Musikkultur ist, dass sie nur im Ensemble funktioniert. Für den Außenstehenden hat sich eine verwirrende Fülle an Traditionen und SpielformPKen entwickelt.

  • Frei 18.05.18

13h PVB Schloss Herrenchiemsee KÖNIGSKLASSE IV. Gegenwartskunst in Schloss Herrenchiemsee LAIB | WARHOL | FLAVIN | RAINER | BASQUIAT19.5.-3.10.18 sowie von Mitte Mai 2019-03.10.19 Gegenwartskunst an einem ungewöhnlichen Ort. Unter dem Titel „Königsklasse“ werden seit 2013 Hauptwerke der Gegenwartskunst in kontinuierlich wechselnden Präsentationen an einem besonderen Ort gezeigt: dem berühmten, im Auftrag von König Ludwig II. errichteten Schloss Herrenchiemsee, das versteckt auf einer bewaldeten Insel im Chiemsee liegt. Durch den frühen Tod des Königs wurde nur der Haupttrakt des Schlosses fertiggestellt. In den elf generös dimensionierten Räumen des unvollendeten Nordflügels, die über 135 Jahre weitgehend ungenutzt geblieben sind, werden auf zwei Stockwerken seit den 1960er-Jahren entstandene Hauptwerke der Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne, des Museums Brandhorst sowie aus ausgewählten Privatsammlungen in Künstlerräumen ausgestellt. Der Rundgang macht die Sammlungsarbeit der letzten Jahrzehnte erlebbar, zeigt zentrale Neuerwerbungen und stellt herausragende Einzelarbeiten vor, die für den weiteren Ausbau der Sammlung ein Desiderat darstellen.
Die „Königsklasse“ ist eine Kooperation der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen mit der Bayerischen Schlösserverwaltung.

18h PK DER NEUE GASTEIG. Ergebnis des ArchitekturwettbewerbsMVG Museum (NICHT das Deutsche Museum Verkehrszentrum) Ständlerstr. 20, 81549 München Anfahrtslink auf MVG Wie wird der Gasteig der Zukunft aussehen? Dazu war ein internationaler Architektenwettbewerb ausgeschrieben. 17 Architekturbüros aus ganz Europa haben intensiv an Konzepten gearbeitet und Ideen entwickelt, wie der Gasteig im Zuge der Generalsanierung fit für die Zukunft gemacht werden kann. Ziel ist ein Gebäude, das alle Anforderungen an ein modernes Kultur- und Bildungszentrum erfüllt und gleichzeitig bestehende Bausubstanz und bauliche Erweiterungen in hoher architektonischer Qualität verbindet. Eine Jury aus 21 Preisrichterinnen und Preisrichtern entscheidet am 18. Mai 2018 über die Preisträger des Wettbewerbs. Sie werden anschließend im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gegeben.  Das Preisgericht wird den Siegerentwurf und weitere Preisträger bekannt geben und die Entscheidung der Jury erläutern. Die Pläne und Modelle aller teilnehmenden Architekturbüros stehen vor Ort bereit. Presseausweis bereithaltenPressekontakte Gasteig München GmbH: Michael Amtmann (Leiter Kommunikation / Pressesprecher) und Isabella Mair (Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

  • So 20.05.18

11h Anmeldung zwingend erforderlich (da im Sicherheitsbereich des Flughafens München) bis Do 17.5.18, 16h per Email Dazu sind die Übermittlung von Name, Vorname, Geburtsdatum und Nationalität vorab dringend erforderlich. Voraussichtlich um 13.10 Uhr wird die Mannschaft des FC Bayern München, die am Vortag das Endspiel des DFB-Pokals gegen Eintracht Frankfurt bestreitet, mit einem Airbus A340-600 der Deutschen Lufthansa AG am Münchner Flughafen eintreffen. Für den Fall eines Pokalsieges des FC Bayern sind Medienvertreter dazu eingeladen, die Ankunft des Lufthansa-Sonderfluges mit der Mannschaft auf dem Vorfeld des Airports aus unmittelbarer Nähe zu erleben. >>>Sollte der FC Bayern den DFB-Pokal nicht gewinnen, findet die Veranstaltung am Münchner Airport nicht statt.

  • Frei 25.05.18

11h IM BLICK: GIORGIO VASARI. Zum Jubiläum der zweiten Ausgabe der „Viten“, 1568. Staatliche Graphische Sammlung München in der Pinakothek der Moderne 25.05.-03.06.18

Kommentare sind geschlossen.