22.-24.7.16 > 3 Tage/110 Brauereien

(vorzeitig beendet am 22.07.16)

oktoberfest-0018.gif von 123gif.de22.-24.7.16 – 110 Brauereien an drei Tagen:
München verwandelt sich zum Jubiläum des Reinheitsgebots in eine Bierfanmeile

15 Bierforen bieten jede Menge Interessantes aus der Welt des Gerstensaftes
Bayern feiert das Bier: Vom 22. bis zum 24. Juli verwandeln sich in München Odeonsplatz, Ludwigstraße, Brienner Straße und Wittelsbacherplatz zur 500-Jahr-Feier des Reinheitsgebotes in eine Bierfanmeile. 110 bayerische Brauereien werden vertreten sein; daneben werden das Brauen, die Rohstoffe, die bayerischen Privatbrauereien und branchennahe Handwerksberufe vorgestellt. Ein besonderes Highlight sind die 15 Foren: Ob zu den Themen Bier und Schokolade, Bier und Gewürze oder Bier und Speisen in Kombination – ausgewiesene Experten haben für jeden Geschmack Anregungen und Tipps parat. Außerdem gibt es das ganze Wochenende über ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm auf drei großen Showbühnen. Die Initiatoren des Festes, die Privaten Brauereien Bayern und der Bayerische Brauerbund, werden die Feierlichkeiten am 22. Juli um zwölf Uhr mittags gemeinsam mit Landwirtschaftsminister Brunner mit dem ersten Bieranstich eröffnen.

Oktoberfest von 123gif.deVielfalt und Reinheit: Ein Grund zum Feiern
Die bayerischen Herzögen Wilhelm IV. und Ludwig X. haben in Ingolstadt das bis heute gültige Reinheitsgebot am 23. April 1516 erlassen. Das Qualitätssiegel Reinheitsgebot steht dafür, dass künstliche Aromastoffe, Konservierungs- oder Farbstoffe nicht im ier sind. Das Brauen nur mit Hopfen, Hefe, Wasser und Malz zeichnet das bayerische Bier besonders aus. Deshalb freuen sich die Brauer auch besonders auf die anstehenden Feierlichkeiten, die Ende Juli in München ihren Höhepunkt erreichen werden.

Oktoberfest von 123gif.deHopfen ist eines der Themen, über das sich interessierte Bierliebhaber im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten informieren können. Auf 15 Foren zu sechs unterschiedlichen Themen können unter anderem hopfenbetonte Bierspezialitäten verköstigt werden, die mit den immer beliebter werdenden neuen Aromahopfen aus den bayerischen Anbaugebieten versetzt sind. Da schmeckt das Bier dann plötzlich nicht mehr einfach nur bitter, sondern mit den neuen Aromahopfensorten kommen durchaus exotische, fruchtige Aromen auf – und so manch einer interpretiert auch einen vanilligen oder schokoladigen Geschmack hinein. Und wer dann doch nicht ganz ohne Schokolade auskommt an diesem Wochenende, für den gibt es auch die Möglichkeit, das Seminar „Bier und Schokolade“ zu besuchen. Als Alternative bieten sich auch „Bier und Käse“ oder „Bier und Speisen in Kombination“ an, um über den Weißwurst- und Weißbiertellerrand hinauszublicken.

Abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm an allen drei Tagen
Ein buntes Unterhaltungsprogramm auf drei großen Showbühnen sorgt für die richtige Stimmung. Besucher können sich daneben auch über alte Handwerke informieren, die mit dem Brauwesen zu tun haben: Hufschmied, Schäffler, Getreidebauern, Hopfenpflanzer und Mälzer werden ihre Arbeit vorstellen. Und natürlich wird auch das Bierbrauen nicht zu kurz kommen, sowohl auf einer modernen Anlage als auch wie vor einigen Hundert Jahren.

kreuze-0001.gif von 123gif.deEin weiteres Highlight wird der Festgottesdienst am Samstag in der Kirche St. Peter im Tal sein. Vertreter bayerischer Klosterbrauereien und das Polizeiorchester München gestalten gemeinsam die Gambrinus-Messe – auch als Brauer-Messe bekannt – von Gottfried Veit. Anschließend folgt ein Umzug mit etwa 30 Brauereigespannen vom Tal bis zum Max-Joseph-Platz. Ob Bierkenner oder Liebhaber bayerischer Traditionen – für jeden Besucher hat das Festival etwas zu bieten.

Pressekontakt: Dr. Werner Gloßner. Private Brauereien Bayern e. V.

Kommentare sind geschlossen.