11.05.-03.06.2012 Nimm Platz

NIMM PLATZ. Die Neue Sammlung (11.05.-03.06.2012) »Ungeschminkt«, »Mehr Mut«, »Horst« oder »Unser Wohlfühlplatz« heißen einige der dreißig Stühle, die in einer ungewöhnlichen Ausstellung der Neuen Sammlung gezeigt werden. Die überraschende Ästhetik, Collagetechniken, farbenfrohe Bemalung und das unbekümmerte Ignorieren von Funktionalität vermitteln einen ganz anderen Ansatz der Gestaltung. Ein einfacher Holzstuhl wird überformt, verwandelt – die Gestalter: Menschen mit Behinderung. Der Besucher kann fragen: Ist das ein Designthema? Ein Thema der Kunst? Gegenfrage: Warum nicht? Das Museum versteht sich auch als Plattform offener Diskussion.

2012 – vom 20. bis 26. Mai – ist München der Austragungsort der Special Olympics, der nationalen Sportwettkämpfe für Menschen mit geistiger Behinderung. Die von der Diözese Würzburg organisierte Kunstaktion »Nimm Platz – für eine inklusive Gesellschaft« ist Teil des kulturellen Rahmenprogramms des Kulturreferats der Landeshauptstadt München. Die Stühle visualisieren und symbolisieren den Platz, den die Künstlerinnen und Künstler für sich in der Gesellschaft sehen oder wünschen.

Eine Vertretung des Kulturreferenten der Landeshauptstadt München wird anwesend sein und das Kulturprogramm der Special Olympics München 2012 vorstellen.

Eine Ausstellung der Neuen Sammlung – The International Design Museum Munich – in Kooperation mit dem Bayerischen Landtag, dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und der Erzdiözese München und Freising, Pastoral Menschen mit Behinderung.

Pressekontakt Dr. Corinna Rösner, Die Neue Sammlung – The International Design Museum Munich, Pinakothek der Moderne

Kommentare sind geschlossen.